Meldungen

Personalia | Marco Bohnhoff zum Mitglied der Leibniz-Sozietät gewählt

Prof. Marco Bohnhoff (Foto: J. Küppers, FU Berlin).

Marco Bohnhoff, Leiter der GFZ-Sektion Geomechanik und Rheologie, wird aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistung zum Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. gewählt. Zum Leibniz-Tag 2018, am 5. Juli, wird ihm die Urkunde vom Präsidenten Gerhard Banse überreicht.

Die Leibniz-Sozietät ist eine Vereinigung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Natur-, Geistes-, Sozial- und Technikwissenschaften zur Förderung von Forschung und Wissensaustausch. Laut Satzung können nur Personen als Mitglied gewählt werden, die auf ihrem Fachgebiet „hervorragende wissenschaftliche Leistung“ erbringen.

Der Verband ging aus der Gelehrtensozietät der Akademie der Wissenschaften der DDR hervor und besteht seit der deutschen Wiedervereinigung in ihrer jetzigen Form. Die Geschichte der Sozietät reicht jedoch zurück bis zur Gründung der Kurfürstlich Brandenburgischen Sozietät der Wissenschaften im Jahr 1700, deren erster Präsident Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 – 1716) war. (jh)

Weitere Meldungen

Trends und Herausforderungen für die Fernerkundung der arktischen Vegetation

Weiterhin eingeschränkter Betrieb am GFZ

Wie Drohnen explosive Vulkane überwachen können

Methanemissionen vom Weltall aus messen

Personalia | EGU 2020: Auszeichnung für GFZ-Nachwuchswissenschaftlerinnen Mengdi Pan und...

Bedingungen im irdischen Untergrund wie auf der Marsoberfläche

ERC Grant für Dirk Schulze-Makuch für ein Projekt zur automatisierten Erkennung des...

Beschleunigt sich Subduktion vor großen Erdbeben?

Bericht | Erster Machine Learning-Hackathon am GFZ Potsdam

Nachruf | Horst Jochmann