Personalia | Marco Bohnhoff zum Mitglied der Leibniz-Sozietät gewählt

Prof. Marco Bohnhoff (Foto: J. Küppers, FU Berlin).

Marco Bohnhoff, Leiter der GFZ-Sektion Geomechanik und Rheologie, wird aufgrund seiner wissenschaftlichen Leistung zum Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. gewählt. Zum Leibniz-Tag 2018, am 5. Juli, wird ihm die Urkunde vom Präsidenten Gerhard Banse überreicht.

Die Leibniz-Sozietät ist eine Vereinigung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus den Natur-, Geistes-, Sozial- und Technikwissenschaften zur Förderung von Forschung und Wissensaustausch. Laut Satzung können nur Personen als Mitglied gewählt werden, die auf ihrem Fachgebiet „hervorragende wissenschaftliche Leistung“ erbringen.

Der Verband ging aus der Gelehrtensozietät der Akademie der Wissenschaften der DDR hervor und besteht seit der deutschen Wiedervereinigung in ihrer jetzigen Form. Die Geschichte der Sozietät reicht jedoch zurück bis zur Gründung der Kurfürstlich Brandenburgischen Sozietät der Wissenschaften im Jahr 1700, deren erster Präsident Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 – 1716) war. (jh)

Weitere Meldungen

Hannes Hofmann nimmt W1-Professur ,,Reservoir Engineering“ an der Technischen Universität...

Prof. Dr. Mahdi Motagh wird Mitglied des Editorial Boards der renommierten Zeitschrift...

Start neuer digitaler Weiterbildungsformate in der Satelliten-Fernerkundung

‚Nachtlichter‘ Bürgerwissenschaftskampagnen erfolgreich beendet

Prof. Muluneh wird mit einem Georg-Forster-Forschungsstipendium in der Sektion...

PD Dr. Wolfgang Graf zu Castell ist neuer Direktor des Departments „Daten- Information-...

Start einer Geothermie-Erkundungsbohrung in Adlershof

Physiklaborant Robert Peksa als Bundesbester von der IHK ausgezeichnet

Genauere Abschätzung erwartbarer Hochwasserschäden

Pauline Gayrin wurde mit dem "2021 Virtual Outstanding Student and PhD candidate...