Meldungen

Judith M. Schicks wurde zur außerplanmäßigen Professorin an der Universität Potsdam ernannt

Judith M. Schicks studierte an der Gerhard-Mercator-Universität in Duisburg Chemie und promovierte 1999 dort im Fachbereich Angewandten Physikalischen Chemie. Von 2000 bis 2001 erhielt sie ein Stipendium der Max-Planck-Gesellschaft und forschte am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung. Seit 2001 arbeitet sie am Deutschen Geoforschungszentrum GFZ. Ihr wissenschaftlicher Fokus liegt in der Gashydratforschung. Die von ihr geleitete Arbeitsgruppe befasst sich sowohl mit der Untersuchung grundlegender Prozesse auf molekularer Ebene als auch möglichen Anwendung im Technikumsmaßstab. 2013 habilitierte sie an der Universität Potsdam in der Wissenschaftsdisziplin Physikalische Chemie zum Thema Gashydrate.

Weitere Meldungen

Wie kommen erdnahe Elektronen auf beinahe Lichtgeschwindigkeit?

Als Flüsse durch eine grüne Sahara flossen

Perspektiven-Papier zeigt Forschungsbedarf zur unterirdischen Wasserstoffspeicherung

Kuratorium beruft Prof. Hüttl ab

Eisalgen verstärken Grönlands Eisschmelze – genährt von Phosphor

Diamanten brauchen Spannung

Schnellere Erdbebenfrühwarnung mit Künstlicher Intelligenz

Fragen und Antworten zum Erdbeben in Kroatien

Die Melodie eines zerfallenden Alpengipfels

Geothermische Exploration mit Glasfaserseismik in Potsdam