Meldungen

Bericht | Kooperationsvereinbarung zwischen China und GFZ

Die Kooperationspartner v.l.n.r.: Ms. Li Wei, Ms. Mary T. Lavin-Zimmer, Dr. Jan Henninges, Prof. Dr. Wang Guiling, Dr. Ren Shoumai, Prof. Dr. Haibing Shao, Dr. Ludwig Stroink, Prof. Dr. Reinhard Hüttl, Dr. Ulrich Harms, Prof. Dr. Yan Guangsheng, Prof. Dr. Günter Zimmermann, Prof. Dr. Marco Bohnhoff, Prof. Dr. Ernst Huenges, Dr. Tang Xianchun, Prof. Dr. Olaf Kolditz (Foto: Thomas Spikermann / GFZ).
Der chinesische Delegationsleiter Prof. Dr. Yan Guangsheng und Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Hüttl unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung (Foto: Thomas Spikermann / GFZ).

Am 29. April 2019 besuchten fünf Delegierte des China Geological Survey (CGS) und der Chinese Academy of Geological Sciences (CAGS) das GFZ. Reinhard Hüttl, Wissenschaftlicher Vorstand des GFZ, und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen GFZ-Sektionen diskutierten Möglichkeiten, die bestehende bilaterale Zusammenarbeit mit den chinesischen Partnern weiter auszubauen.

Im Fokus der vierstündigen Aussprache standen gemeinsame Forschungsarbeiten zur Nutzung geothermischer Energiequellen und die Abstimmung zur gemeinsamen Beteiligung an dem Internationalen Kontinentalen Tiefbohrprogramm ICDP. Zum Abschluss der Gespräche unterzeichneten Hüttl und der chinesische Delegationsleiter, Yan Guangsheng, eine entsprechende Kooperationsvereinbarung ('Memorandum of Understanding'). (ph)

Weitere Meldungen

Personalia | GFZ Discovery Fellowship geht in die zweite Runde

Neue Erkundungsmethode für die Geothermie

GFZ-Ausgründung DiGOS für Innovationspreis Berlin-Brandenburg nominiert

Beitrag der Küsten zum Klimawandel womöglich unterschätzt

Bericht |“Asien – Ein dynamischer Kontinent“. Fortbildung für Lehrende und Studierende

Standpunkt | Reinhard Hüttl: "Große Chance für Brandenburg"

Personalia | Emerging Leader Award für Sergey Lobanov

Es war wirklich der Asteroid

Permafrostregion setzt mehr und mehr CO2 frei

Was unter dem Yellowstone-Vulkan passiert