Meldungen

Bundesministerin Karliczek und Landesministerin Münch auf dem Telegrafenberg

Die Ministerinnen kamen im Rahmen von PhD Day und FameLab zu Besuch und hatten eine neue Projektförderung für die Lausitz im Gepäck.

mehr erfahren

Personalia | 11. EARSeL SIG IS Workshop - Drei Preise für zwei GFZ-Wissenschaftlerinnen

Die Doktorandinnen Friederike Körting und Friederike Klos wurden beim 11. Imaging Spectroscopy Workshop mit drei Preisen ausgezeichnet.

mehr erfahren

Interview | Constanza Rodriguez Piceda und Marisa Repasch: StRATEGy - Zusammenhänge zwischen tektonischen Prozessen und dem Klima verstehen

Wir sprechen mit den Doktorandinnen Constanza Rodriguez Piceda und Marisa Repasch, die über das Projekt StRATEGy die Zusammenhänge zwischen Tektonik und Klima erforschen.

mehr erfahren

Detektivarbeit im afrikanischen Grabenbruch

Feldforschung an der Grenze zwischen Äthiopien und Kenia liefert neue Erkenntnisse über das Zerbrechen von Kontinenten.

mehr erfahren

Earthshape - Deutsch-chilenisches Forschungsprojekt geht in die zweite Phase

Vom 4. bis zum 15. März findet in Chile die Auftaktveranstaltung der zweiten Phase des Projekts 'Earthshape - Earth Surface Shaping by Biota' statt.

mehr erfahren

Bericht | Kolumbianischer Handelsminister und Botschafter zu Besuch am GFZ

Am 8. März besuchten der kolumbianische Minister für Handel, Industrie und Tourismus und der kolumbianische Botschafter in Deutschland das GFZ.

mehr erfahren

Satellitenumlaufbahnen per Laser bestimmen

Ausgründung aus dem Deutschen GeoForschungsZentrum baut neue SLR-Messstation in Japan.

mehr erfahren

GFZ Discovery PostDoc Fellowship geht in die zweite Runde

Zum zweiten Mal schreibt das GFZ zwei PostDoc-Stellen aus, die der Weiterentwicklung der Forschungsarbeiten am GFZ gewidmet sind.

mehr erfahren

Personalia | Zwei „Lecture Tour“-Auszeichnungen für Sarah Gleeson

Die Geochemikerin Sarah Gleeson wird weltweit Vorträge halten, „um die nächste Generation von Geologen zu inspirieren“.

mehr erfahren

"Radiance Light Trends" zeigt Veränderungen der Lichtemissionen weltweit

Webanwendung ermöglicht es, die von Satelliten seit 1992 vermessenen Entwicklungen der nächtlichen Beleuchtung selbst zu analysieren.

mehr erfahren