HyGeoMa Experten System

Die Kartierung von Mineralen gehört zu den Hauptaufgaben der Fernerkundung innerhalb der Geologie. Gleichzeitig erlauben solche Kartierungen weitere Interpretationen und Anwendungen, wie z.B. die Detektion von hydrothermalen Alterationszonen. Sowohl die Identifikation als auch die Differentiation von Oberflächenelementen wie Mineralen basiert hierbei meist auf der eineindeutigen Zuordnung von spektralen Absorptionsmerkmalen. Wissensbasierte Techniken, wie die des HyGeoMa (Hyperspectral Geological Mapper) Experten Systems, erlauben dahingehend eine relativ sichere Qualifikation und Unterscheidung.

Grundlage des Experten Systems bildet ein statistischer Vergleich von spektralen Bibliotheken mit unbekannten Spektren, wobei dies im Wesentlichen durch ein Ranking der Summen gewichteter Merkmalskorrelationen sowie über ein komplexes Ausschlußverfahren, z.B. in Bezug auf minimalen Albedo, optionale und exklusive Merkmale, Anstieg des Kontinuums usw., realisiert wird.

Die Erweiterung des Experten Systems, bezogen auf eine verbesserte Mineraldetektion innerhalb einer breiteren Anwendungspalette, stellt momentan einen Forschungsschwerpunkt dar und dient gleichzeitig als sichere Basis für zukünftige, geologische Fragestellungen.

zurück nach oben zum Hauptinhalt