Dr. Meike Bagge

Wissenschaftlerin
Dr. Meike Bagge
Haus A 20, Raum 326
Telegrafenberg
14473 Potsdam

Wissenschaftliche Interessen:

  • Implementierung des viskoelastischen Erdmodells (VILMA) in das Erdsystemmodell (PalMod)
  • Herleitung und Optimierung eines gekoppelten Modellsystems, welches die Komponenten feste Erde, Ozean und Eisschilde/Schelfeise beinhaltet
  • Untersuchung des Einflusses von Veränderungen des Meeresspiegels, der Land-Ozean-Maske und Topografie auf die Erdsystemdynamik auf Zeitskalen von Jahren bis Jahrtausenden

Karriere:

Seit 12/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc), Erdsystemmodellierung, Deutsches GeoForschungsZentrum Potsdam

  • Numerische Modellierung von glazial-isostatischen Anpassungen im Projekt PalMod (deutsche Klimamodellierungsinitiative)

10/2013–11/2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin), Institut für Geologie, Leibniz Universität Hannover

  • Forschung und Lehre in numerischer Modellierung und Geophysik, Betreuung von Exkursionen (Alpen, Harz)

09/2009–08/2013: Technische Mitarbeiterin / (studentische) Hilfskraft, Sektion Seismik und Potenzialverfahren, Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik Hannover

  • Datenakquisition, Feldarbeit, Seismische Prozessierung, Auswertung

10/2012–01/2013: Studentische Hilfskraft für Forschung und Lehre, Institut für Geologie, Leibniz Universität Hannover

  • Übung zur Vorlesung Strukturgeologie

10/2012–10/2012: Tagungshelferin, GeoHannover
08/2011–10/2011: Praktika, Petrologic Geophysical Services GmbH, Hannover und BoSS Consult environmental solution GmbH, Stuttgart

Werdegang / Ausbildung:

10/2013–02/2017: Promotionsstudium der Geowissenschaften, Leibniz Universität Hannover (Dr. rer. nat., sehr gut)

  • Dissertation: „Three-dimensional numerical modelling of static and transient Coulomb stress changes on intra-continental dip-slip faults“

10/2011–09/2013: Masterstudium der Geowissenschaften, Leibniz Universität Hannover (M.Sc., sehr gut, 1,0, Jahrgangsbeste)

  • Masterarbeit: „Dreidimensionale Finite-Elemente-Modellierung zur ko- und postseismischen Interaktion von Störungen“
  • Projektarbeiten zu Datenakquisition, Prozessierung und Interpretation reflexionsseismischer Profile

10/2008–08/2011: Bachelorstudium der Geowissenschaften, Leibniz Universität Hannover (B.Sc., sehr gut, 1,5)

  • Bachelorarbeit: „Krustenalter und tektonische Strukturen im deutschen Manganknollen-Lizenzgebiet im zentralen Pazifik“

Projekte:

Wissenschaftliche Gremien:

Auszeichnungen:

  • 2019: EGU Travel grant
  • 2017: ESA Travel grant
  • 2012: Deutschlandstipendium
  • 2008: DPG-Mitgliedschaft
  • 2006: Herschelstipendium

Tagungsorganisation

  • 2022: Co-convenerin und Co-chair, Session G3.3, Linking ice sheets, solid Earth and sea levels – observations, analysis and modelling of glacial isostatic adjustment, EGU General Assembly
  • 2021: Convenerin und Chair, Session CR3.9, Characterizing interactions between ice sheets, solid Earth and sea level by observations, data assimilation and coupled modelling, EGU General Assembly
  • 2017: Co-Organisatorin, PalMod WG1 Meeting, GFZ Potsdam

Gesellschaften und weitere Interessen

Publikationen werden geladen
zurück nach oben zum Hauptinhalt