Dipl.-Geogr. Daniela Franz

Daniela Franz
Dipl.-Geogr. Daniela Franz
daniela.franz@gfz-potsdam.de

Funktion und Aufgaben:

Doktorandin in der Helmholtz-Nachwuchsgruppe "Trace Gas Exchange in the Earth-Atmopshere System on Multiple Scales" (  TEAM )

Wissenschaftliche Interessen:

  • Austausch von klimarelevanten Spurengasen zwischen lentischen Gewässern und der Atmosphäre
  • Kohlenstoffkreislauf und -bilanzierung
  • Klimarelevanz von Mooren und die Wirkung von Renaturierungsmaßnahmen

Ich untersuche zum einen die Dynamik der Methan- und Kohlendioxidflüsse zwischen der Atmosphäre und einem im Zuge der Renaturierung gefluteten, stark degradierten Niedermoorgrasland mithilfe eines stationären Eddy-Kovarianz-Systems. Das Untersuchungsgebiet liegt in NO-Deutschland und ist Teil der "Terrestrial Environmental Observatories" (TERENO).

Ein weiterer Messstandort, an dem ich die Treibhausgasdynamik erforsche, liegt im arktischen Sibirien: ein Thermokarstsee im Lena-Delta. Abgesehen von den Kohlenstoffflüssen sind dabei auch die Wärmeflüsse besonders interessant.

Werdegang / Ausbildung:

ab April 2016 Gastwissenschftlerin
University of Helsinki, Finnland, DAAD-Stipendium

ab 2013
Doktorandin
Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam

2011-2013
Studentische Mitarbeiterin
Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ), Potsdam

2010-2013
Studentische Mitarbeiterin
Museum für Naturkunde Berlin

2010 Gaststudentin
Indonesian Institute of Sciences (LIPI), Cibinong, Indonesien

2010 Studentische Mitarbeiterin
Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF), Müncheberg

2009
Gaststudentin
University of Aberdeen, UK (Leonardo da Vinci Stipendium)

2005 - 2013
Studentin der Geographie (Diplom)
Technische Universität Dresden


Projekte:

Trace Gas Exchange in the Earth – Atmosphere System on Multiple Scales (  TEAM )
Terrestrial Environmental Observatories ( TERENO)
Helmholtz-Verbund "Regionale Klimaänderungen" (REKLIM)

Publikationen