Dr. Cornelia Schmidt-Hattenberger

Cornelia Schmidt-Hattenberger
Dr. Cornelia Schmidt-Hattenberger
Arbeitsgruppenleiterin
Telegrafenberg
Gebäude A 70, Raum 216
14473 Potsdam
+49 331 288-1552
cornelia.schmidt-hattenberger@gfz-potsdam.de

Funktion und Aufgaben:

Arbeitsgruppenleiterin Geologische Speicherung

Wissenschaftliche Interessen:

  • CO2 Speicherung in salinen Aquiferen
  • Elektrische Widerstandstomographie (ERT) für die geologische Speicherung
  • Permanente Sensoren und Überwachungstechnologien für über- und untertägige geotechnische Anwendungen
  • Multi-Parameter-Messkonzepte in Kombination mit numerischer Simulation

Karriere:

2009-heute     Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Sektion 6.3 Geologische Speicherung (ehem. Zentrum für CO2 Speicherung), GFZ Potsdam

2005-2009       Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Umwelt-Geotechnik, GFZ Potsdam

1998-2004       Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Felsmechanik und Tunnelbau, GFZ Potsdam

1993-1997       PostDoc, Wissenschaftliche Geräteentwicklung (Faseroptische Sensorik), GFZ Potsdam

1992-1993       PostDoc, Institut für Optik und Festkörperphysik/Photonics Gruppe, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Werdegang / Ausbildung:

1992 Promotion (Dr. rer. nat.), Friedrich-Schiller-Universität Jena

1988 Diplom in Physik, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Projekte:

Aktiv:
aCQurate ( CLIMIT)
Pre-ACT (ERA-ACT)
SECURe (H2020)

Beendet:
MiReCOL (FP7)
COMPLETE (BMBF/Industrie)
DE-FE0012266 (NETL US-DOE)
CMC Project C394 (Carbon Management Canada)
Helmholtz-Alberta Initiative (IVF)
BRINE (BMBF)
CO 2MAN (BMBF)
CO 2ReMoVe (FP6)
CO 2SINK (FP6)


Wissenschaftliche Gremien:

Mitglied des Exekutivkomitees von CO2GeoNet -The European Network of Excellence on the Geological Storage of CO2

Auszeichnungen:

2008:    Technology Transfer Award 2008 der Technologiestiftung Brandenburg (Dr. Rüdiger Giese &  Team)

           

Publikationen