Da die russisch/ukrainische Dnepr-Startrakete und die dazugehörenden Startdienstleistungen leider nicht mehr durch die International Space Company Kosmotras (ISCK) bereitgestellt werden können, wurde durch die NASA-GFZ Joint Steering Group beschlossen, die Startrakete für GRACE-FO zu wechseln. Der entsprechende Vertrag wurde am 14.11.2016 vom GFZ Vorstand und Iridium Satellite LLC unterzeichnet. Dies beinhaltet einen gemeinsamen ("Rideshare") Start von GRACE-FO mit 5 Iridium-Next Satelliten mit einer Space-X Falcon-9 von der Vandenberg Air Force Basis in Kalifornien im Zeitfenster Dezember 2017 bis Februar 2018. Dazu gehört ebenfalls ein Vertrag mit Airbus D&S, die den notwendigen Multi Satellite Dispenser bauen und das Launch Service Management im Auftrag des GFZ durchführen werden.

Weitere Informationen finden sich auf der englischen Seite.