Statement zur Nationalen Wasserstoffstrategie

Statement zur Nationalen Wasserstoffstrategie. Reinhard Hüttl: "Deutschland kann eine strategische Rolle in der europäischen Energiewende spielen."

 

Die soeben verabschiedete Nationale Wasserstoffstrategie ist ein wichtiger Schritt, um unser Land zukunftssicher zu machen. Das Deutsche GeoForschungsZentrum begrüßt den Handlungsrahmen ausdrücklich“, sagt Reinhard Hüttl, Vorstandsvorsitzender des GFZ. Die Strategie verbinde Klimaschutz und technologische Innovation und nehme auch die notwendigen Importe in den Blick.

Reinhard Hüttl betont, dass zur Zukunftssicherheit auch verlässliche Speicher nötig seien. „Die Corona-Krise zeigt uns, wie schnell internationale Lieferketten abbrechen können“, so Hüttl. Der GFZ-Vorsitzende weiter: „Deutschland befindet sich in der glücklichen Lage, über die größte unterirdische Gasspeicherkapazität innerhalb der Europäischen Union zu verfügen und über die viertgrößte der Welt.“ Deutschland könne damit auch eine strategische Rolle in der europäischen Energiewende einnehmen.

Das Volumen der unterirdischen Speicher in Deutschland liegt zwischen 20 und 30 Milliarden Kubikmetern, das entspricht mehr als 200 Terawattstunden. Die Speicher können Nutzgas über lange Zeit halten und saisonal abgeben. Sie werden seit Jahrzehnten sicher betrieben.

Das GFZ mit Sitz in Potsdam erforscht unterirdische Gasspeicher und die Prozesse darin seit langem und hat auch Projekte zur Speicherung von Kohlendioxid in porösem Gestein erfolgreich abgeschlossen. Seit mehreren Jahren veranstaltet das GFZ gemeinsam mit der brandenburgischen Landesregierung auch die Energiespeichertage, bei denen Forschung und Praxis in einen Dialog gebracht werden. „Dieser Dialog ist sehr wichtig, damit wir in der Forschung die Fragen aufnehmen können, die der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft wichtig sind“, sagt Reinhard Hüttl.

Additional News

Politicians stand aside an ice block and discuss with scientists the ice mass loss in Greenland

20th Anniversary of launch of GRACE with guests from politics, industry and science

Our flowers for International Women's Day

Portrait der GFZ Discovery Fund Fellows

GFZ Discovery Fund Fellows Frank Zwaan and Benjamin Schwarz start their research projects

Statement of the GFZ Executive Board on the war against Ukraine

Looking back from the future: How does Germany become carbon neutral?

Humboldt Fellow Dr Tatiana Savranskaia in the Geomagnetism Section

How to look thousands of kilometers deep into the Earth?

"I would like to see young people getting involved in the search process"

International Day of Women and Girls in Science

From open-pit mining to pumped-hydro power storage

back to top of main content