Laufende Projekte

ReSens+Space - Rohstoffdetektion aus dem Weltall

Wir bieten Ihnen eine wegweisende Explorationsmethode, welche es Ihnen erlaubt, das Rohstoffpotential auf zielgerichtete, präzise und zeiteffiziente Weise zu bestimmen. Vorhandene Daten verschiedener Satelliten erlauben uns eine leistungsstarke, großflächige Oberflächenanalyse durch Anwendung unserer patentierten, automatisierten Prozessketten. Dies gibt Ihnen eine Prospektion mit geringeren Risiken. Unsere fokussierte Detektion basiert allein auf den physikalischen und chemischen Charakteristika der Minerale und Elemente. Dies ermöglicht die Kartierung der Rohstoffe in jedem Gebiet der Erde und bietet Ihnen damit Zugang zu einem beschleunigten und umfangreicheren Explorationsprozess.

Mehr Informationen

Professionalisierung und Verstetigung des Verwertungskonzeptes am GFZ

Seit November 2014 wird das Projekt "open-GeoInnovation" im Förderprogramm "Entwicklung, Umsetzung und Professionalisierung von Verwertungskonzepten aus mathematischen, natur- und ingenieurwissenschaftlichen Leibniz-Einrichtungen (Sektion D) und Helmholtz-Zentren" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.  

Mit dem Projekt werden am GFZ innovative und tragfähige Geschäftsmodelle für die Bereiche Geoinformationstechnologie sowie  Naturkatastrophen- und Landnutzungsmanagement auf der Basis von offenen Daten- und Softwareplattformen (SaaS, PaaS) entwickelt. Dabei bestehen die Optionen die Geschäftsmodelle in Mitarbeiterausgründungen (Spin-off) umzusetzen oder die entwickelten Methoden und Ergebnisse an Kooperationspartner aus der Wirtschaft zu lizenzieren.    

Koordinator des Projektes ist Ingo Kapp.

Kontakt

Ingo Kapp
Account-Gast
Dr. Ingo Kapp
Wissenschaftlicher Vorstandsbereich
Telegrafenberg
Gebäude F, Raum 227
14473 Potsdam
+49 331 288-1025
Zum Profil
Martin Otto
Referent
Martin Otto
Wissenschaftlicher Vorstandsbereich
Telegrafenberg
Gebäude F, Raum 226
14473 Potsdam
+49 331 288-1023
Zum Profil