Für ein gutes Miteinander

Soziale Nachhaltigkeit ist ein Aspekt des nachhaltigen Handelns. Es rückt den Menschen und die Gesellschaft in den Mittelpunkt. Die soziale Nachhaltigkeit ist die „menschliche“ der „drei Säulen der Nachhaltigkeit“. Sie steht gleichrangig neben den ökologischen und ökonomischen Aspekten, die zusammen eine nachhaltige Organisation auszeichnen.

Das GFZ unternimmt große Anstrengungen, seinen Beschäftigten eine kreative, produktive und langfristig erfüllende wie auch gesunde Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Dies betrifft unter anderem die Gleichbehandlung von Menschen jeglichen Geschlechts, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die stetige Qualifikation oder auch den Umgang mit Konflikten. Einen umfassenden Überblick zum Aspekt der sozialen Nachhaltigkeit am GFZ ermöglicht unsere DNK-Erklärung(Deutscher Nachhaltigkeitskodex).

Besonders wichtig ist der Erhalt und die Weiterentwicklung des Teamgeistes am GFZ. Dieser war in der Vergangenheit die Voraussetzung für die außerordentlich erfolgreiche Entwicklung des Zentrums – und wird dies auch in der Zukunft sein. Stetige Reflektion des eigenen Tuns, eine besondere Verantwortung der Führungskräfte und auch das Ausprobieren „neuer“ Formen von Gemeinschaft – Stichworte wie „Vertrauen“, „Offenheit“ oder auch „Mut zum Experiment“ mögen dies umreißen – sind dabei von großer Bedeutung.

 

 

Kontakt

Beate Keßler
Leitung
Beate Keßler
Abteilung Personal
Telegrafenberg
Gebäude G, Raum 423
14473 Potsdam
+49 331 288-1610
Zum Profil