Kompetenzzentrum für Forschungsdaten aus Erde und Umwelt

KOMFOR

Das Kompetenzzentrum ist als Bindeglied zwischen Forschungseinrichtungen, Verlagen, Bibliotheken und einem bestehenden Archivnetzwerk für Daten aus Erd- und Umweltforschung geplant. Allgemeines Ziel ist die nachhaltige Verbesserung von Datenverfügbarkeit und -qualität. Konkret sollen nachhaltige und verlässliche Wege zur Publikation wissenschaftlicher Daten geschaffen werden, die den Qualitätsstandards wissenschaftlichen Publizierens entsprechen. Dazu ist beabsichtigt, eine aus der Sicht der Nutzer einheitliche Instanz zu schaffen, welche wissenschaftlichen Projekte, Institute, Forschergruppen oder auch einzelne Wissenschaftler in allen Fragen des Datenmanagements begleitet - von der Projektplanungsphase über Datenerhebung, Qualitätssicherung, Registrierung und Langzeitarchivierung bis zur Publikation von Daten. Kernstück des Vorhabens ist die organisatorische und technische Zusammenarbeit zwischen Datenarchiven, Verlagen und Bibliotheken sowie der Aufbau einer entsprechenden webbasierten personalisierbaren Serviceplattform. Das Vorhaben ist auf die Planungen für das ICSU World Data System (WDS) abgestimmt. Teile der Organisation und Infrastruktur sollen auf das WDS übertragen werden.

KOMFOR baut auf Vorarbeiten aus dem DFG-Projekt "Publikation und Zitierbarkeit wissenschaftlicher Primärdaten" (STD-DOI) auf. KOMFOR wird in Zusammenarbeit mit der Technischen Informationsbibliothek Hannover (TIB), dem Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen (MARUM, Projektleitung), dem Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ), dem Deutschen Fernerkundungs-Datenzentrum der DLR (DLR-DFD) und dem Alfred Wegener Institut für Meeres- und Polarforschung (AWI Bremerhaven) durchgeführt.