EPOS-IP

EPOS (European Plate Observing System) ist ein langfristiger Plan mit dem Ziel, eine europaweite Infrastruktur für die Erforschung der festen Erde zu schaffen. Durch die Integration von Forschungsinfrastrukturen und deren Daten wird es EPOS Wissenschaftlern ermöglichen, bei der Entwicklung neuer Konzerte zu Georisiken und Georessourcen sowie von Anwendungen für die Geowissenschaft einen Schritt nach vorne zu machen, um wichtige gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen.

Die europäischen Länder besitzen zusammen hunderte von beeindruckenden, aber getrennten Forschungsinfrastrukturen, zu denen Netzwerke, Observatorien, temporäre Installationen, Instrumentenpools, Labore und Modellierungsfazilitäten für das Studium der festen Erde gehören.

Eine nachhaltige Infrastruktur für Langzeitbeobachtungen, die den Zugriff auf Daten optimiert und eine Vielzahl von Daten und Modellierungswerkzeuge zur festen Erde kombiniert, ist eine Voraussetzung für innovative Forschungen, um ein besseres Verständnis der Erdstruktur und der dynamischen Prozesse zu erlangen.

Durch die Verbesserung und Erleichterung der Integration, des Zugangs, der Nutzung und der Wiederverwendung von Daten aus der Forschung zur festen Erde, von Datenprodukten, -diensten und -einrichtungen entwickelt EPOS eine ganzheitliche, nachhaltige und multidisziplinäre Forschungsplattform. Diese soll einen koordinierten Zugang zu harmonisierten und erstklassigen kontrollierten Daten aus unterschiedlichen Disziplinen der Geowissenschaft zusammen mit Werkzeugen für ihre Verwendung bei der Analyse und Modellierung bieten.

Die neue Plattform wird es Wissenschaftlern ermöglichen, die gleichen Phänomene aus einer multidisziplinären Perspektive und auf unterschiedlichen räumlichen und zeitlichen Skalen zu studieren.

Webseite: https://epos-ip.org/