Water Research Network for Central Asia

CAWA

Das Projekt "Water Research Network in Zentralasien (CAWA)" wird vom deutschen Auswärtigen Amt für einen Zeitraum von 3 Jahren (2008-2011) finanziert. Es ist ein Teil der deutschen Wasser-Initiative für Zentralasien (des sogenannten "Berlin-Prozesses"). Das Deutsche GeoForschungszentrum in Potsdam ist der Projektkoordinator.

Innerhalb CAWA sind hydro-meteorologische Stationen mit hochentwickelten Sensoren ausgestattet. Die Stationen senden ihre Daten über eine Echtzeit-Satelliten-Kommunikation für die Bearbeitung innerhalb SOPAF und für die teilnehmenden nationalen meteorologischen Dienste.

Projektlink: http://www.cawa-project.net/