Wissenstransfer

Der Transfer mit Gesellschaft und Politik ist integraler Bestandteil unserer Strategie, damit das GFZ seine Aufgabe der Information und Beratung auch außerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft ausfüllen kann.

Wir verstehen Wissenstransfer als vielfältige und anwendungsbezogene, stets auf Forschungsergebnissen basierende und an den jeweiligen Bedarfen der Interaktionsgruppen orientierte Aktivitäten, die der besseren Bewältigung zukünftiger Herausforderungen im Bereich Erde und Umwelt dienen. Ziel ist es, gesellschaftlichen Stakeholdern wissenschaftliche Erkenntnisse verfügbar zu machen und diese in die Lage zu versetzen, robuste und evidenzbasierte Entscheidungen zu treffen. Hierfür kommen verschiedene Formate, z.B. Beratungsangebote für politische Entscheidungsträger, die Mitwirkung in gesellschaftlich relevanten Gremien, Dialog-, Outreach- und Weiterbildungsangebote für unterschiedliche zivilgesellschaftliche Zielgruppen und mit weiteren Helmholtz-Zentren abgestimmte Synthese-Formate, zum Einsatz.

zurück nach oben zum Hauptinhalt