Prof. Dr. Dr. h.c.Reinhard Hüttl

Reinhard Hüttl
Prof. Dr. Dr. h.c.Reinhard Hüttl
Wissenschaftlicher Vorstand und Sprecher des Vorstands
Telegrafenberg
Gebäude G, Raum 309
14473 Potsdam
+49 331 288-1010
+49 331 288-1002
reinhard.huettl@gfz-potsdam.de

Funktion und Aufgaben:

Wissenschaftlicher Vorstand und Vorsitzender des Vorstands

Karriere:

seit 01/2017

Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft (2. Amtszeit)

01/2011-12/2012

Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft (1. Amtszeit)

seit 10/2008

Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech); seit 02/2017 Vizepräsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech)

seit Juni 2007

Wissenschaftlicher Vorstand und Vorsitzender des Vorstands des Deutschen GeoForschungsZentrums GFZ

10/1993-04/2000

Prorektor/Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs der BTU Cottbus

seit Januar 1993

Inhaber des Lehrstuhls für Bodenschutz und Rekultivierung, Brandenburgische Technische Universität (BTU), Cottbus

08/1990-07/1991

Assistant Professor, University of Hawaii, Chair of Geobotany

01/1987-12/1990

Wiss. Berater am World Resources Institute, Washington D.C., USA

01/1986-12/1992

Leiter des internationalen Forschungsreferats des Bergbauunternehmens Kali und Salz AG (BASF-Gruppe), Kassel sowie Habilitand am Institut für Bodenkunde, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.

1984 – 1985

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Bodenkunde, Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.

Werdegang / Ausbildung:

07/1991-12/1992

Habilitation/Privatdozent an der Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg

04/1986

Promotion: Dr. rer.nat., Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.

1978 – 1983

Studium der Forst-/Bodenwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. und Oregon State University, Corvallis, USA

Projekte:

07/2007-06/2012

Sprecher des Sonderforschungsbereichs/Transregio (SFB/TRR) 38 "Strukturen und Prozesse der initialen Ökosystementwicklung in einem künstlichen Wassereinzugsgebiet" der BTU Cottbus mit TU München und ETH Zürich (Förderung durch die DFG)

 

01/2001-12/2004

Sprecher des SFB 565 "Gestörte  Kulturlandschaften“; DFG-Förderung

 

Wissenschaftliche Gremien:

seit November 2016

Vorsitzender des Fördervereins des Science Media Center Germany

seit November 2015

Sprecher der Interdisziplinären Arbeitsgruppe “Historische Gärten im Klimawandel” der BBAW

seit Dezember 2014

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft e.V.

seit August 2013

Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat für Waldpolitik des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

seit Mai 2013

Präsident von Euro-CASE (European Council of Academies of Applied Sciences, Technologies and Engineering)

seit April 2013

Mitglied des RACC (Regional Action on Climate Change) Governing Board

seit März 2013

Vorsitzender des Kuratoriums des Akademienprojekts „Energiesysteme der Zukunft“

seit Mai 2012

Mitglied der Jury des Queen Elizabeth Prize for Engineering, London, UK

03-06/2011

Mitglied der Ethikkommission „Sichere Energieversorgung“ der Bundesregierung

seit 12/2010

Sprecher des Clusters Energietechnik der Länder Berlin u. Brandenburg

01/2010-10/2014

Mitglied in der Jury des Deutschen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

seit 01/2009

Mitglied im Forschungs- und Technologierat Bioökonomie der Bundesregierung (01/2009-05/2012 Vorsitzender, seit 06/2012 Mitglied)

03/2007-06/2013

Wissenschaftlicher Berater der Hightechstrategie Klimaschutz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

02/2000-01/2006

Mitglied des Wissenschaftsrates, ab Januar 2003 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission des Wissenschaftsrates

03/1996-02/2000

Mitglied des Rates von Sachverständigen für Umweltfragen der Bundesregierung

Auszeichnungen:

seit März 2012

Mitglied der Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien e.V.

seit Oktober 2011

Mitglied in der Academia Europaea

seit September 2008

Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften

Juli 2008

Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

seit Oktober 2006

Ordentliches auswärtiges Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

seit Januar 2006

Ordentliches auswärtiges Mitglied der Königlich-Schwedischen Akademie für Agrar- und Forstwissenschaften

seit 2002

Mitglied von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

März 2004

Verleihung des Ehrendoktors (Dr. h.c.) der Universität für Bodenkultur, Wien, Österreich

seit Juni 1995

Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW)

Publikationen