Dr. Oliver Bens

Telegrafenberg
Gebäude G, Raum 324
14473 Potsdam
+49 331 288-1060
+49 331 288-1002
oliver.bens@gfz-potsdam.de

Funktion und Aufgaben:

Leiter des Wissenschaftlichen Vorstandsbereichs

Co-Direktor Zentralasiatisches Institut für Angewandte Geowissenschaften (CAIAG)

Wissenschaftliche Interessen:

  • Wissenschaftsmanagement, Organisationsentwicklung
  • Wissenskommunikation, Wissenschaftsdialog, Politikberatung
  • Geopedologie/Bodenkunde: Kohlenstoffkreislauf - Bindeglied zwischen Geosphäre und Biosphäre
  • Geoökologie: Verlauf des Globalen Wandels und Folgen für die Georessourcen Boden und Wasser
  • Geomorphologie: Quartäre Landschaftsentwicklung
  • Geotechnologien: integrierte Sensor- und Monitoringsysteme

Karriere:

  • seit 2007: Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ;
    Leiter des Wissenschaftlichen Vorstandsbereichs
    Co-Direktor Zentralasiatisches Institut für Angewandte Geowissenschaften (CAIAG)
  • 2008 – 2010: Mitglied der Helmholtz-Akademie für Führungskräfte; Malik Management Zentrum St. Gallen
  • 2000 – 2007: Wissenschaftlicher Angestellter; Brandenburgische Technische Universität Cottbus, Bodenschutz und Rekultivierung
  • 1996 – 2000: Wissenschaftlicher Angestellter; Sachverständigenrat für Umweltfragen beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
  • 1993 – 1996: Wissenschaftlicher Angestellter; Universität Münster, Fachbereich Geowissenschaften/Landschaftsökologie

Projekte:

  • SFB-TR 38 Strukturen und Prozesse der initialen Ökosystemgenese (DFG, 2007-2012)
  • SFB 565 Gestörte Kulturlandschaften (DFG, 2001-2004)
  • Implikationen der Digitalisierung für die Qualität der Wissenschaftskommunikation (BBAW, 2018-2021)
  • Gesellschaft – Wasser – Technik (BBAW, 2011-2015)
  • Georessource Wasser (acatech, 2008-2011)
  • Globaler Wandel – Regionale Entwicklung (BBAW, 2008-2011)
  • LandInnovation (BBAW, 2004-2007)
  • Strategien zur Abfallenergieverwertung (BBAW, 1996-2000)
  • GeoArchives (BMBF, 2013-2018)
  • BAtros (BMBF, 2006-2009)
  • OakChain (BMBF, 2005-2009)
  • Waldumbau (BMBF, 2000-2003)
  • Deutsches Forschungsnetz Naturkatastrophen (BMBF, 1999-2002)
  • Humusversorgung Böden Deutschland (UBA, 2006-2008)
  • Rekultivierung Helmstedter Bergbaurevier (BKB, 2001-2005)
  • ANFOREK - Rekultivierung Lausitzer Bergbaurevier (LAUBAG, Vattenfall, 2000-2009)
  • Restructuring Curricula in Earth Sciences (EU, 1998-2000)

Wissenschaftliche Gremien:

  • seit 2018: Mitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Implikationen der Digitalisierung für die Qualität der Wissenschaftskommunikation“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 2013: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der URANIA Potsdam
  • seit 2012: Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung NaturSchutzFonds des Landes Brandenburg
  • seit 2012: Mitglied der Kommission für Geomorphologie in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 2011: Mitglied des Naturschutzbeirates des Landes Brandenburg am Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz
  • 2011 – 2015: Mitglied der Arbeitsgruppe „Gesellschaft – Wasser – Technik: Interdisziplinäre Perspektiven auf wassertechnische Großvorhaben in Mitteleuropa, Mittelasien und Nahost“ (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, Israelische und Österreichische Akademien der Wissenschaften)
  • seit 2008: Herausgeber DIE ERDE – Forum für Erdsystem- und Erdraumforschung
  • 2008 – 2016: Vorstand der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin
  • 2008 – 2015: Mitglied des Scientific Steering Committee von TERENO (Terrestrial Environmental Ob-servatories) der Helmholtz-Gemeinschaft
  • 2008 – 2011: Mitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Georessource Wasser“ an der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften
  • 2008 – 2011: Mitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Globaler Wandel – Regionale Entwicklung“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 2007 – 2010: Mitglied des Beirats Nachhaltige Entwicklung und Ressourcenschutz des Landes Brandenburg am Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz
  • 2004 – 2007: Mitglied der Interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Zukunftsorientierte Nutzung ländlicher Räume - LandInnovation“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • 1996 – 2000: Mitglied der Interdisziplinären Arbeitsgruppe „Strategien der Abfallenergieverwertung - Ein Beitrag zur Entropiewirtschaft“ an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Publikationen