Dr. Mathias Bochow

Mathias Bochow
Dr. Mathias Bochow
Wissenschaftler
Telegrafenberg
Gebäude A 17, Raum 20.11
14473 Potsdam
+49 331 288-1198
+49 331 288-1192
mathias.bochow@gfz-potsdam.de

Wissenschaftliche Interessen:

Angewandte Fernerkundung, digitale Bildverarbeitung, Bildklassifikation
Bildgebende Spektroskopie
Spektroskopie von Kunststoffen
GIS und Geomatik
Fernerkundung von Vegetation, Wasser und urbanen Räumen
Mikroplastikverschmutzung der Umwelt

Karriere:

10/2002 - 12/2004

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Geoinformatik und Fernerkundung am Institut für Umweltwissenschaften (IUW) und am Forschungszentrum für Geoinformatik und Fernerkundung (FZG) der Universität Vechta

01/2005 - 02/2010

Promotion in der Sektion 1.4 Fernerkundung des GFZ Potsdam

Seit 03/2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/PostDoc an verschiedenen Instituten, u.a. des GFZ Potsdam, AWI Bremerhaven, Universität Bayreuth

Werdegang / Ausbildung:

1997 - 2002

Studium der Umweltwissenschaften an der Hochschule Vechta.

Diplomarbeit: “Entwicklung und Vergleich verschiedener Algorithmen zur Klassifikation ausgewählter Versiegelungsarten in urbanen Gebieten aus hyperspektralen Scannerdaten”.

1999 - 2000

Studium an der Universität Wien und der TU Wien im Rahmen des europäischen Austauschprogrammes SOKRATES / ERASMUS.

02/2010

Promotion an der Universität Osnabrück. Thema: “Automatisierungspotenzial von Stadtbiotopkartierungen durch Methoden der Fernerkundung”.

https://repositorium.uni-osnabrueck.de/handle/urn:nbn:de:gbv:700-201006096323

Projekte:

ENSURE - Development of New Plastic Materials for a Clean Environment and Detection of Entry Paths - ENSURE  (04/2018-03/2021)

PlaMoWa - ZIM-Netzwerk für Plastik-Monitoring in Gewässern (2016-2018)

BASEMAN - Defining the baselines and standards for microplastics analyses in European waters (01/2016-12/2018)

EnMAP – Environmental Mapping and Analysis Program

Sentinels4marine plastic waste - Belastung aquatischer Ökosysteme mit Kunststoffmüll: Globales und lokales Monitoring mittels Satelliten-gestützter Methoden (abgeschlossen)

FlexiHyp - Flexibilisierung hyperspektraler Fernerkundung durch Variation luftgebundener Plattformen: Funktionalität und Operation der AISA Unterflügelstation in verschiedenen Systemen (abgeschlossen)

HGF-EOS – Helmholtz-PhD-Programm des Helmholtz-Forschungsnetzwerkes "Integriertes Erdbeobachtungssystem" (abgeschlossen)

Auszeichnungen:

Preis für bestes Poster, First Workshop of the EARSeL Special Interest Group on Urban Remote Sensing, 2-3 March 2006, Berlin, Deutschland

Top 4 der besten Vorträge, 7th EARSeL SIG-IS Workshop, 11-13 April 2011, Edinburgh, UK

Publikationen