Dr. Heiko Woith

Heiko Woith
Dr. Heiko Woith
Wissenschaftler
Helmholtzstraße 6/7
Gebäude H 7, Raum 209
14467 Potsdam
+49 331 288-1234
+49 331 288-1204
heiko.woith@gfz-potsdam.de

Funktion und Aufgaben:

Hydrogeologe

Wissenschaftliche Interessen:

Wechselwirkung zwischen Erdbeben und Fluiden

Bubbles in natürlichen (und künstlichen…) Fluiden

Radon als hydrogeologischer Tracer

Karriere:

seit 1992 GFZ-Potsdam: Hydrogeologische Untersuchungen zur Wechselwirkung zwischen Erdbeben und Fluiden

1986-1992 Institut für Geophysik, Kiel: Deutsch-Türkisches Erdbebenforschungsprojekt (Radon in der Bodenluft und im Grundwasser)

Werdegang / Ausbildung:

1996 PhD Christian-Albrechts-Universität Kiel: „Spatial and temporal variations of radon in ground air and ground water within the Mudurnu Valley, NW-Turkey. A contribution to the Turkish-German Joint Project on Earthquake Research”

1985 Diplom in Geologie, Christian-Albrechts-Universität Kiel: „Marine Mikrofauna (Foraminiferen und Ostracoden) aus dem Neogen Kythiras/Griechenland“

Projekte:

ICDP-Eger
- Fluidmonitoring (Radon as tracer for gas flow)

MED-SUV (EU/FP7 supersite project; seit 01.06.2013):
- Fluidmonitoring Solfatara/Campi Fleigrei
- Laborexperimente (BubbleLab)
- Passive seismische Noise-Messungen in Solfatara

MARsite (EU/FP7 supersite project; seit 01.11.2012):
- Weiterentwicklung kontinuierlicher Fluid-Monitoring-Systeme

Publikationen