Mess- und Laborfahrzeug Marke: MERCEDES-BENZ Sprinter Kombi Typ : 312D KBI 4x4 (verlängerter Radstand) Gesamtgewicht : 3500 kg Motor : 5 Zylinder Turbodiesel Direkteinspritzer Leistung : 90 kW

Seismische Bohrlochmessungen wie z.B. VSP oder auch ein mikroseismisches Monitoring können mit einer SlimWave-Geophonkette (Sercel) durchgeführt werden. Die Geophonkette kann mit bis zu 17 Leveln in Bohrlöchern mit Durchmessern von 21/4" bis 13" eingesetzt werden und verfügt über Gamma Ray und Casing Collor Locator (CCL) Log.

Die OSG betreibt Slimhole- und Standard –Bohrlochsonden (Eigentümer: GFZ) zur Bestimmung grundlegender geophysikalischer Parameter. Die Sonden enthalten keine radioaktiven Quellen.

Die OSG betreibt mehrere DMT Bohrkernscanner sowie einen MSCL Multi Sensor Kernlogger aus dem Besitz des ICDP.

Für eine mobile oberflächennahe hochauflösende seismische Erkundung von Beispielsweise Deichen, Rekultivierungsflächen von Tagebauen oder auch in Tunneln, steht der Gruppe des Wissenschaftlichen Bohrens ein eigens modifiziertes Geosonar zur Verfügung.

Kontakt

Rüdiger Giese
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Rüdiger Giese
Zentrum für Wissenschaftliches Bohren
Telegrafenberg
Gebäude A 69 , Raum 322
14473 Potsdam
+49 331 288-1575
Zum Profil