3D Gravimetrische Modellierung und Subsidenzanalyse im Orange Becken, Südwest-Afrikanischer Kontinentalrand

Das Orange Becken vor Südafrika bietet ideale Möglichkeiten, den gesamten Entwicklungsprozess eines passiven Kontinentalrandes zu untersuchen. Entlang eines Transekts gibt uns Refraktionsseismik Aufschluss über die tiefe Krustenstruktur. In 3D wird die Krustenstruktur unter Einbezug von gravimetrischen und isostatischen Modellierungen ermittelt. Bohrlochdaten werden herangezogen, um die Absenkungsgeschichte des Beckens zu rekonstruieren, tektonische Störeinflüsse zu evaluieren und die Wärmeflussentwicklung innerhalb des Beckens zu berechnen.


Partner

Teil des INKABA yeAFRICA-Projektes
 

  •  Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
  •  Freie Universität Amsterdam
  •  Universität von Kapstadt
  •  Petroleum Agency South Africa


Förderung

Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches Geoforschungszentrum GFZ
Freie Universität  Amsterdam