Sektion 3.2: Organische Geochemie

In der Sektion 3.2 befassen wir uns mit der Verteilung, Zusammensetzung und Veränderung von organischem Material im Verlauf der Erdgeschichte. Der Untersuchungszeitraum reicht dabei vom Beginn des Lebens auf der Erde vor mehr als drei Milliarden Jahren bis zum heutigen Tag. Die "Organische Geochemie" ist gleichsam eine forensische Wissenschaft, die Aspekte der Geologie, der Chemie und der Biologie kombiniert und auf einer kolossal langen Zeitskala untersucht. Molekulare und mikroskopische Fossilien liefern die Indizien, an Hand derer wir weit zurückliegende Ereignisse und Ökosysteme rekonstruieren. Wir betreiben aber nicht nur Grundlagenforschung, sondern untersuchen auch die Prozesse, die zur Entstehung fossiler Brennstoffe führen, und arbeiten dabei sehr eng mit Partnern aus der Industrie zusammen.

Unsere Forschung gliedert sich in 5 Themengebiete:

  • Sedimentbeckenentwicklung und den Schwankungen des Paläoklimas
  • Biotracer
  • Reaktions- und Transportmedien
  • Physikalische und chemische Prozesse in gering permeablen Systemen
  • Methodenentwicklungen

Sektionsleiter