Geodynamische Untersuchung der Merida Anden in Venezuela

Das GIAME (Geociencia Integral de Los Andes de Mérida - Integrated Geosciences in the Merida Andes) Projekt wird  vom venezuelanischen Ministerium für Wissenschaft, Technik und Innovation finanziert. Seit Projektbegin  (2013) lag der Fokus auf aktiven seismischen, gravimetrischen und geologischen Untersuchungen. Das Projekt wird von der  venezuelanischen Stiftung für seismologische Forschung (FUNVISIS) koordiniert.

Die Mérida Anden bilden die Hauptgebirgskette im Westen Venezuelas. Das Gebirge formte sich im Miozän im Zuge der Konvergenz der karibischen und südamerikanischen Erdplatten. Während die Anden selbst heute mit erhöhter Erdbebentätigkeit verbunden sind, sind die vorgelagerten Sedimentbecken im Hinblick auf potentielle Erdölvorkommen interessant. Beide Aspekte sollen mit Hilfe tiefengeophysikalischer Messungen genauer untersucht werden.

Vom GFZ wurden im März and April 2015 magnetotellurische Daten an zwei 240 km and 160 km langen Profilen gemessen.  Insgesamt wurden in den zentralen und südlichen Mérida Andes 90 MT Stationen aufgebaut, die auch die ersten breitband Messungen in Veneuzuela überhaupt sind (siehe Abbildung).

Laufzeit (Experiment)

  • März/April 2015

Zuwendungsgeber

  • Finanzierung der Feld Experimente durch FUNVISIS
  • Ministeriums für Wissenschaft, Technologie und Innovation - Venezuela

Projektverantwortliche

  • Oliver Ritter (GFZ Potsdam)

ProjektmitarbeiterInnen

  • Jose Cruzes (GFZ Potsdam)

Kooperationen

  • Prof. M. Schmitz (FUNVISIS)
  • Venezuelan Foundation of Seismological Research (FUNVISIS)
  • Los Andes University (ULA)
  • Venezuelan Central University (UCV)
  • Venezuelan State Oil Company (PDVSA)

Methoden & Geräte

  • SPAM Mk IV Instrumente (GFZ)
  • Induktionsspulen (Metronix)
  • Ag/AgCl-Elektroden (GFZ)

Publikationen/Ergebnisse

  • Cruces, J., Ritter, O., Weckmann, U., Tietze, K., Schmitz, M. (2017, March). A magnetotelluric profile across the Mérida Andes (Venezuela) - preliminary results and directionality analysis. Poster session presented at the annual Deutsches Geophysikaliches Gesellschaft Conference (DGG 2017), Potsdam, Germany.

Danksagung

  • Finanzielle Unterstützung von Jose Cruzes durch den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD)
  • Alle Instrumente wurden von der Magnetotellurik-Komponente des Geophysikalischen Instrumenten-Pools Potsdam (GIPP-MT) zur Verfügung gestellt. 

Kontakt

Oliver Ritter
Arbeitsgruppenleiter
Prof. Dr. Oliver Ritter
Oberflächennahe Geophysik
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 114
14473 Potsdam
+49 331 288-1257
Zum Profil
Jose Alejandro Cruces
Doktorand
Jose Alejandro Cruces
Oberflächennahe Geophysik
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 128
14473 Potsdam
+49 331 288-28682
Zum Profil