Sektion 2.7: Oberflächennahe Geophysik

Daten & Dienste

Magnetotellurik Geräte (GIPP-MT)

Magnetotellurik- Geräte, die für interne und externe Forschungsvorhaben ausgeliehen werden können, sind Teil des Geophysikalischen Instrumentenpools Potsdam (GIPP), der wiederum Teil von MESI (Modular Earth Science Infrastructure) ist. Die magnetotellurischen Geräte werden auf dem Gelände des Geomagnetischen Observatoriums in Niemegk aufbewahrt und gewartet. Eine genaue technische Beschreibung der Geräte finden Sie auf den Seiten des GIPP-MT, Hinweise und Richtlinien zum Ausleihen der Instrumente hier.

Permanente magnetotellurische Referenz-Station in Wittstock, Deutschland

Das GFZ betreibt eine Magnetotellurik-Referenzstation, die in einem Gebiet liegt, das nur wenig von künstlich erzeugten Störsignalen beeinflusst ist. Die hier erhobenen Daten dienen zur Verbesserung lokal gewonnener Daten an stärker gestörten Standorten. Die Zeitreihen stehen ab dem Jahr 2011 zur Verfügung.