LONGMEN-P

Seismologisches Profil über die Longmenshan Verwerfung

Das Hauptziel dieses Projekts ist die tiefe Struktur unter der Longmenshan Verwerfung in China, anhand von einem zweiten passiven seismischen Profil (siehe die schwarze Linie in der Übersichtskarte) ca. 50 km nordöstlich von einem früheren Profil, weiter zu untersuchen. Auf der Longmenshan Verwerfung fand das Wenchuan Erdbeben von Mai 2008 mit einer Magnitude (Mw) von 7,9 und das Lushan Erdbeben von Juni 2013 mit einer Magnitude (Mw) von 6,6 statt (siehe Übersichtskarte). Entlang der Verwerfung etwa 40 km nordöstlich des Epizentrums wurden schon mehrere Tiefbohrungen durchgeführt. Um die tiefe Struktur und insbesondere die Struktur der Moho zu erkunden, soll das Receiver-Functions Verfahren hauptsächlich eingesetzt werden. Andere rezente Experimente an den Rändern Tibets haben gezeigt, dass der Bereich der unteren Kruste, einschließlich der Moho, eine wichtige Rolle im Wachstum des Plateaus spielt.

Laufzeit

  • 1.1.2018 - 31.12.2020

Zuwendungsgeber

  • DFG - Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • National Natural Science Foundation of China

Projektverantwortliche

  • J. Mechie (GFZ Potsdam)
  • C. Yu (CAGS, Beijing)
  • H. Qian (CAGS, Beijing)
  • H. Li (CAGS, Beijing)

Kooperationen

  • Chinese Academy of Geological Sciences (CAGS), Beijing

Methoden & Geräte

  • Passives seismologisches Profil
  • 40 DSS Cube3 mit Trillium Compact 120 s Seismometer
  • 10 EDL mit Mark L-4C-3D Seismometer

Publikationen/Ergebniss

  • Die Aufstellung der Geräte findet im Frühjahr 2018 statt. Der Abbau der Stationen ist für Herbst 2019 vorgesehen.

Kontakt

James Mechie
Wissenschaftler
Dr.James Mechie
Geophysikalische Tiefensondierung
Telegrafenberg
Gebäude E, Raum 328
14473Potsdam
+49 331 288-1237
Zum Profil