WeatherSeis - RMT

Die kritische Zone ist eine lebendige und sich ständig verändernde oberflächennahe Grenzschicht. In dieser Schicht finden wir eine Interaktion zwischen Festgestein, Boden, Wasser, Luft und lebende Organismen. Diese komplexen Wechselwirkungen regulieren den natürlichen Lebensraum und bestimmen die Verfügbarkeit von lebenserhaltenden Ressourcen sowie die Wasserqualität und -verfügbarkeit. Obwohl die kritische Zone für das Ökosystem wichtig ist, ist sie in Bezug auf physikalische Parameter noch wenig verstanden. Deshalb wurden verschiedene elektromagnetischer und seismische Methoden eingesetzt, um ein detailliertes Abbild der elektrischen Leitfähigkeit und der seismischen Geschwindigkeitsverteilung in den ersten 100 Metern zu bekommen.

Im September 2016 wurden RMT-Messungen im Schwarzwald in der Nähe von Freiburg durchgeführt. Entlang von vier parallelen 250 m langen Profile wurden ca. 200 RMT Sondierungen gemessen.

Laufzeit

  • 9/2016 - 1/2018

Zuwendungsgeber

Projektverantwortliche

  • PD Dr. Ute Weckmann (GFZ Potsdam)
  • Prof. Bülent Tezkan (Uni. Koeln)

ProjektmitarbeiterInnen

  • Nadine Pützer

Kooperationen

  • Universität zu Köln

Methoden & Geräte

  • RMT (MK5SM25)

Publikationen/Ergebnisse

Danksagung

Wir möchten Markus Gurk, Oliver Ritter und Imamal Muttaqien für ihre Hilfe während des Feldexperimentes danken.

Ute Weckmann
Arbeitsgruppenleiterin
Priv. Doz. Dr. Ute Weckmann
Geophysikalische Abbildung des Untergrunds
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 116
14473 Potsdam
+49 331 288-2824
Zum Profil