THICNES - The Highland-Vijayan Contact Zone Experiment in Sri Lanka

Sri Lanka ist Teil des größten neoproterozoischen, hochgrading-metamorphen Terrains, welches sich an einer zentralen Stelle von Gondwanaland befand. Es besitzt eine fast 2 Milliarden Jahre lange Geschichte von Magmatismus, Sedimentation, Deformation und Metamorphose. Das THICNES (The Highland-Vijayan COntact zone Experiment in Sri Lanka) Programm hat das Ziel, die Eigenschaften und Struktur von Kruste und Erdmantel unter Sri Lanka aufzudecken, und die geodynamischen Prozesse, die zur BIldung der Insel führten, zu beleuchten. Innerhalb des Projekts wurde von 2016 - 2017 ein seismologisches Breitbandnetz installiert.

Laufzeit

  • 2016 - 2018

Zuwendungsgeber

  • Geological Survey and Mines Bureau (GSMB; Sri Lanka), GFZ

Projektverantwortliche

  • Mahinda Senevirathne (GSMB)
  • Christian Haberland (GFZ Potsdam)
  • Frederik Tilmann (GFZ Potsdam)

ProjektmitarbeiterInnen

  • Xiaohui Yuan (GFZ Potsdam)
  • Jennifer Dreiling (GFZ Potsdam)

Kooperationen

  • Geological Survey and Mines Bureau (GSMB; Sri Lanka)

Methoden und Geräte

  • Temporäres seismisches Breitbandnetz
  • Receiver-Funktionen
  • Ambient Noise
  • Lokalbeben

Publikationen/Ergebnisse

  • Dreiling, J., Tilmann, F., Yuan, X., Haberland, C., Mahinda Seneviratne, S. W. (2020): Crustal structure of Sri Lanka derived from joint inversion of surface wave dispersion and receiver functions using a Bayesian approach. - Journal of Geophysical Research: Solid Earth, 125, 5, e2019JB018688.
    https://doi.org/10.1029/2019JB018688
  • Seneviratne, M., Haberland, C., Dreiling, J. (2016): Sri Lanka temporary broadband network. doi:10.14470/6N7561723039
Christian Haberland
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Christian Haberland
Geophysikalische Abbildung des Untergrunds
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 103
14473 Potsdam
+49 331 288-1810
Zum Profil