SIPOSEIS

Geothermische Erkundung in Nord-Sumatra mit Hilfe passiver seismologischer Untersuchungen

Das Projekt ist Bestandteil einer deutsch-indonesischen Forschungsinitiative zur technologischen Weiterentwicklung der geothermischen Energiegewinnung in Indonesien. Verschiedene Erkundungsmethoden (passive Seismologie, Magnetotellurik, aktive Seismik, Strukturgeologie) werden in einem integrierten Ansatz kombiniert, um das geothermische Feld in Tarutung/Sipoholon zu untersuchen. Das Untersuchungsgebiet befindet sich im nördlichen Sumatra, ungefähr 200 km südlich der prominenten Toba Supercaldera. Die geotektonischen Verhältnisse werden durch das Sumatra-Störungssystem und damit assoziierte Pull-apart Becken wie das Tarutung-Becken und den Sarulla-Graben bestimmt. Hauptstörungstrukturen und deren Wechselwirkung mit jungem, durch Subduktionsprozesse verursachten Vulkanismus sind für den erhöhten Wärmefluss und Fluid-Transport verantwortlich. Im Zeitraum Mai 2011 - Februar 2012 haben wir ein temporäres seismologisches Netzwerk mit 42 Stationen im Gebiet um die Stadt Tarutung betrieben. Die Daten können mit verschiedenen Auswerteverfahren analysiert werden: Lokalbeben-Tomographie, hochauflösende Relokalisierung von Ereignissen, Herdflächen-Lösungen und Spannungsfeld, Auswertung von Rauschdaten. Die Resultate werden später gemeinsam mit Ergebnissen aus anderen Untersuchungen kombiniert, um ein konzeptionelles Modell für die Beispielregion Tarutung/Sipoholon zu entwickeln.

Laufzeit

  • 05/2011 - 02/2012

Zuwendungsgeber

  • BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

ProjektmitarbeiterInnen

  • Andri Hendriyana (GFZ Potsdam)
  • Muksin Umar (GFZ, Syiah Kuala University, Banda Aceh)

Kooperationen

  • Badan Geologi
  • Syiah Kuala University, Banda Aceh
  • Universitas Sumatera Utara
  • Institut Teknologi Bandung
  • International Centre for Geothermal Research (ICGR) at GFZ Potsdam
  • Trond Ryberg (GFZ Potsdam)
  • Jacek Stankiewicz (GFZ Potsdam)

Methoden & Geräte

  • Lokale Erdbeben-Tomographie (Vp, Vs, Q)
  • hochauflösende Relokalisierung
  • Herdflächenlösungen und Spannungsfeld
  • Tomographie mittels Rauschdaten

Publikationen/Ergebnisse

  • Hendriyana, A., Bauer, K., Muksin, U., Weber, M. (2018): AIC-based diraction stacking for local earthquake locations at the Sumatran Fault (Indonesia). - Geophysical Journal International, 213, 2, 952-962. doi:10.1093/gji/ggy045
  • Ryberg, T., Muksin, U., Bauer, K. (2016): Ambient seismic noise tomography reveals a hidden caldera and its relation to the Tarutung pull-apart basin at the Sumatran Fault Zone, Indonesia, Journal of Volcanology and Geothermal Research, 321, 73-84.
  • Muksin, U., Haberland, C., Nukman, M., Bauer, K., Weber, M. (2014): Detailed fault structure of the Tarutung Pull-Apart Basin in Sumatra, Indonesia, derived from local earthquake data, Journal of Asian Earth Sciences, 96, 123-131.
  • Muksin, U., Bauer, K., Haberland, C. (2013): Seismic Vp and Vp/Vs structure of the geothermal area around Tarutung (North Sumatra, Indonesia) derived from local earthquake tomography, Journal of Volcanology and Geothermal Research, 260, 27-42.
  • Muksin, U., Haberland, C., Bauer, K., Weber, M. (2013): Three-dimensional upper crustal structure of the geothermal system in Tarutung (North Sumatra, Indonesia) revealed by seismic attenuation tomography, Geophysical Journal International, 195, 2037-2049.

Danksagung

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert. Die verwendeten Instrumente wurden durch den Geophysikalischen Gerätepool Potsdam (GIPP) zur Verfügung gestellt. Unser Dank gilt den Projekt-Managern Kemal Erbas und Makky Jaya für deren wertvolle Unterstützung. Wir danken allen Teilnehmern an den Feldmessungen für ihre Einsatzfreude:

  • Benjamin Braeuer (GFZ Potsdam)
  • Christof Lendl (GFZ Potsdam)
  • Doddi Tampubolon (Universitas Sumatera Utara)
  • Irwandi Nurdin (Syiah Kuala University, Banda Aceh)
  • Jacek Stankiewicz (GFZ Potsdam)
  • Klaus Bauer (GFZ Potsdam)
  • Mekto P. Purba (Dinas Pertambangan, Tarutung)
  • Muksin Umar (GFZ Potsdam, Syiah Kuala University, Banda Aceh)
  • Nazli Ismail (Syiah Kuala University, Banda Aceh)
  • Oki Hatauruk (Universitas Sumatera Utara)
  • Tony Rahadinata (Pusat Sumber Daya Geologi, Bandung)
  • Trond Ryberg (GFZ Potsdam)

Kontakt

Klaus Bauer
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Klaus Bauer
Geophysikalische Abbildung des Untergrunds
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 119
14473 Potsdam
+49 331 288-1918
Zum Profil
Christian Haberland
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Christian Haberland
Geophysikalische Abbildung des Untergrunds
Albert-Einstein-Straße 42-46
Gebäude A 42, Raum 103
14473 Potsdam
+49 331 288-1810
Zum Profil