C³ - Kliffküsten-Kollaps-Warnsystem

Kliffküsten sind einzigartige Grenzlinien zwischen Festland und marinem Milieu mit scharfen Kontrasten in Relief und Prozessdynamik. Küstenabbrüche verlaufen rapide, sind schwer vorherzusagen und die Menge an mobilisiertem Material und der Abstand zwischen einzelnen Ereignissen variieren über mehrere Größenordnungen. Sie haben bedeutenden Einfluss auf die terrestrische Landschaft, den Verlauf der Küstenlinie, das marine Ökosystem und Sedimenttransportpfade.

In einem Pilotprojekt wird die Kliffküste im Nationalpark Jasmund auf Rügen von einem Netzwerk von Breitbandseismometern, einer seismischen Antenne mit Datentelemetrie und wiederkehrenden drohnengestützen Kartierungsflügen überwacht, um Küstenabbruchereignisse zu detektieren, lokalisieren und analysieren. Dabei suchen wir auch nach potentiellen Frühwarnsignalen, um das Gefahrenpotential für die menschliche Infrastruktur vor Ort besser einschätzen zu können.

Regelmäßig aktualisierte Informationen zu diesem Thema gibt es hier.

Projektleiter

Michael Dietze
Wissenschaftler
Dr. Michael Dietze
Geomorphologie
Telegrafenberg
Gebäude F, Raum 427
14473 Potsdam
+49 331 288-28827
Zum Profil
Kristen Cook
Wissenschaftlerin
Dr. Kristen Cook
Geomorphologie
Telegrafenberg
Gebäude F, Raum 425
14473 Potsdam
+49 331 288-28829
Zum Profil