Baltic Sea Underground Innovation Network BSUIN

Hintergrund

BSUIN ist ein EU-Projekt im Programm Interreg Baltic Sea Region (BSR). 14 Partner aus 8 Ländern entwickeln zusammen ihre Untergrundeinrichtungen weiter zu einem Netzwerk aus Untergrund-Laboratorien (UL). Dadurch werden der Wert und die Fähigkeiten der UL für die Bedürfnisse von wissenschaftlichen und kommerziellen Nutzern erweitert und angepasst. Auf diese Weise wird der Zugang und der Nutzen der untertägigen Einrichtungen in BSUIN verbessert und zusammen ein höherer innovativer Standard für potentielle Nutzer erreicht.

Projekt

Rund um die Ostsee haben sich 14 Partner aus 8 Ländern zusammengeschlossen, um ein Innovations-Netzwerk für den Untergrund und eine einheitliche Wissensplattform zu erstellen. Informationen zu allen wichtigen Parametern der UL wie zur infrastrukturellen, strukturellen, geophysikalischen oder organisatorischen Charakterisierung werden zusammengeführt. Die UL der Ostseeregion und ihre Nutzer profitieren von der länderübergreifenden Kooperation, indem sie die Entwicklung der Potentiale der UL für die kommerzielle Nutzung beschleunigen, aber auch eine hohe Qualität des Betriebs der UL sicherstellen sowie neue Serviceangebote und gemeinsame Vermarktungsmöglichkeiten auf den Weg bringen. Dies erlaubt Innovationen und der Wachstum von untertägigen Geschäftsfeldern durch eine enge Kooperation. Durch das Netzwerk wird die Entwicklung von effizienten Methoden zur standardisierten Charakterisierung von UL beschleunigt und gleichzeitig werden innovative Servicekonzepte entwickelt, um eine effizientere Nutzung der BSR UL als eine vorhandene Ressource zu erlauben. Die gemeinsame Entwicklung und der Austausch von best practice-Beispielen zwischen den Partnern, zum Beispiel im Bereich Sicherheit, führt zu Einsparungen von Kosten aber auch Aufwand. Zudem erhöht ein gemeinsames Marketing die Sichtbarkeit und erlaubt einen einfachen Zugang zu und für Nutzer bzw. Kunden.
Ziele sind:
• Verbesserung der UL als Arbeitsumgebung
• Erhöhung der effizienten Nutzbarmachung technischer Ressourcen und Expertisen
• Angebot einer größeren Bandbreite an Serviceleistungen und neue Innovationen durch gegenseitige Vernetzung
Die Ergebnisse des Projektes sind:
• Charakterisierung der UL nach einer einheitlichen Methodik zur Bewertung der technischen Eigenschaften der UL-Einrichtungen sowie die Anforderungen für die Nutzung untertägigen Infrastrukturen
• Anpassung von Servicekonzepten und –methoden für potentielle Nutzer
• Entwicklung der UL-Einrichtungen insbesondere im Hinblick auf Ergonomie, Gesundheit und Sicherheit sowie Besuchermanagement
• Vernetzung, Markenbildung und Geschäftsfeld-Entwicklung um einen erweiterten globalen Markt zu erreichen, erleichterten Zugang zu ermöglichen sowie eine Anlaufstelle für alles und jeden zu den BSR UL
Zusätzlich Informationen finden Sie hier:

zurück nach oben zum Hauptinhalt