Sektion 2.3: Geomagnetismus

Dr. Matthias Förster

Funktion und Aufgaben:

Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum Potsdam,
GFZ Deutsches GeoForschungsZentrum

Wissenschaftliche Interessen:

  • Cluster Electron Drift Instrument (EDI): Datenanalyse und Interpretation
  • Elektrische Felder in Magnetosphäre und Ionosphäre
  • Thermosphärische Neutralwinde und die Zirkulation in hohen Breiten und die Beziehungen zu antreibenden Kräften solaren Ursprungs
  • Aurorale Electrodynamik, z.B. mittels EISCAT Beobachtungen und Messungen von Satelliten
  • Pulsationen and Wellen in der Magnetosphäre
  • Numerische Modellierung der Kopplungsprozesse im System Thermosphäre-Ionosphäre-Plasmasphäre-Magnetosphäre
  • Geosphärische Stürme und Weltraumwetteraspekte

Karriere:

1975 – 1983  Zentralinstitut für Solar-Terrestrische Physik (ZISTP) der Akademie der Wissenschaften der DDR, Potsdam
1977             Gastwissenschaftler am Sibirischen Institut für Erdmagnetismus, Ionosphäre und Radiowellenausbreitung (SibIZMIR) der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in Irkutsk
1983 – 1991  Astrophysikalisches Institut der Akademie der Wissenschaften der DDR (ZIAP) in Potsdam
1992 – 1996  Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Außenstelle Berlin (MPE-A)
1997 – 1999  GeoForschungsZentrum (GFZ) Potsdam, Vorbereitung Satellitenprojekt CHAMP
2000 – 2005  Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching bei München, Projekt Cluster/EDI
seit 2005      GFZ Deutsches Geoforschungszentrum Potsdam, Helmholtz-Zentrum Potsdam

Werdegang / Ausbildung:

1971      Abitur an der Thomasschule Leipzig
1975      Diplom-Physiker in Theoretischer Physik, Technische Universität Dresden
1987      Dr. rer. nat. für Magnetosphärenphysik, Akademie der Wissenschaften der DDR, Berlin

Projekte:

seit 2010   DFG-Projekt zum Thema "Kopplungsprozesse in hohen Breiten zwischen thermosphärischer Zirkulation
                    und vom Sonnenwind getriebenen magnetosphärischen Strömen sowie der Plasmakonvektion"
                    (finanziert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)

Wissenschaftliche Gremien:

1988 - 1991   Sekretär des Nationalen U.R.S.I. (Internationale Union der Radiowissenschaft) Komitees der DDR
since 1993    Nationalvertreter der Kommission G (Ionosphärenphysik) des Deutschen Landesausschusses der
                       U.R.S.I. (Internationale Union der Radiowissenschaft)
2001 - 2005   Deutscher Vertreter im Wissenschaftlichen Beraterkomitee (SAC) von EISCAT (European Incoherent
                       Scatter Scientific Association)
since 2002    Co-Editor der Zeitschrift Advances in Radio Science (ARS)
since 2003
    CoI für das Electron Drift Instrument (EDI) der Cluster Satelliten
Matthias Förster
Dr. Matthias Förster
Wissenschaftler
Behlertstraße 3a
Gebäude K 3 , Raum 017
14467 Potsdam
+49 331 288-1776

Publikationen