Geomagnetische Observatorien

Das GFZ betreibt vom Adolf-Schmidt-Observatorium für Geomagnetismus in Niemegk aus mehrere geomagnetische Observatorien weltweit. Weitere Observatorien werden durch nationale und internationale Kooperationen betrieben oder unterstützt. Die insgesamt 19 Observatorien sind im Folgenden beschreiben, ihre Lokationen sind auf der Karte mit roten Symbolen gekennzeichnet.


Vom GFZ betriebene Observatorien

Das Adolf-Schmidt-Observatorium für Geomagnetismus in Niemegk wird bereits seit 1992 vom GFZ betrieben. Es gehört zur Sektion 2.3 Geomagnetismus. Das Observatorium befindet sich 50km SW von Potsdam. Seit 1930 sichert es die Kontinuität der Messungen, die 1890 in Potsdam begannen. 

Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET Programms.

Lage: Deutschland

geographische Koordinaten:
Breite: 52,07 N     Länge: 12,68 E   Höhe: 78 m

geomagnetische Koordinaten:
Breite: 47,82 N     Länge: 88,41E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Das Geomagnetische Observatorium Tristan da Cunha wurde im Oktober 2009 eröffnet und wird vom GFZ betrieben.

Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-programms.

Lage: Tristan da Cunha

Geographische Koordinaten
Breite: 37,07 S    Länge: 347,69 E   Höhe: 42 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 41,39 S    Länge: 50,20 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm. 

Geomagnetische Observatorium St. Helena
Observatorium

Das Geomagnetische Observatorium St. Helena (SHE) wurde ab 2007 aufgebaut und vom GFZ betrieben. Daten seit 2010 sind bei INTERMAGNET erhältlich.

Lage: St. Helena

Geographische Koordinaten
Breite: 15,96 S     Länge: 5,747 W     Höhe: 586 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 28,14 S       Länge: 64,26 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage.

Geomagnetisches Observatorium Santa Maria (SMA*)
Absoluthaus

Das Geomagnetische Observatorium Santa Maria (Azoren) wird seit 2010 vom GFZ betrieben und befindet sich momentan im Aufbau.

Lage: Azoren/Portugal

Geographische Koordinaten
Breite: 36.99 N   Länge: 25.13 W   Höhe: 196 m

Geomagnetische Koordinaten

Breite: 31,47 N   Länge: 53,86 N

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage.

Absoluthaus in Wingst
Absoluthaus in Wingst
(GFZ Potsdam)

Seit dem Jahr 2004 wird das Erdmagnetische Observatorium Wingst (WNG) als Außenstation des Adolf-Schmidt-Observatorium Niemegk vom GFZ betrieben.

Wingst ist Mitglied des INTERMAGNET Programms.

Lage:Deutschland

Geographische Koordinaten
Breite: 53,74 N     Länge: 9,07 E   Höhe: 50 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 49,76 N     Länge: 85,70 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.


Observatorien in Kooperation mit anderen Forschungsinstituten

Geomagnetisches Observatorium Alibag (ABG)
Hauptgebäude

Das Geomagnetische Observatorium Alibag (ABG) wird seit 2007 in Kooperation von Indian Instiute of Geomagnetism und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Alibag werden kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfelds registriert. Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Indien

Geographische Koordinaten:
Breite: 18,64 N    Länge: 72,87 E    Höhe: 7 m

Geomagnetische Koordinaten:
Breite: 12,89 N    Länge: 146,09 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm.

Kooperationspartner

Indian Institute of Geomagnetism
Kalamboli Highway
New Panvel
Navi Mumbai
India

Das  Geomagnetisches Observatorium Black Forest (BFO) befindet sich im Südwesten Deutschlands. Es wurde 1971 mit einem Kurzzeit-Seismometer als geophysikalisches Observatorium in Betrieb genommen. Im Dezember 1982 kamen Messungen der geomagnetischen Feldveränderungen hinzu. Seit 2006 ist das Observatorium Mitglied des INTERMAGNET-Netzwerks. BFO wird gemeinsam vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart betrieben.

Das GFZ ist für die Kalibrierung und -verarbeitung der geomagnetischen Daten verantwortlich.

Lage: Schwarzwald, Wolfach, Germany

Geographische Koordinaten
Breite:  48,33 N   Länge: 8,33 E  

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  43.46 N   Länge: 83.96 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET program erhältlich.

Kooperationspartner

Karsruhe Institute of Technology

Geodetic Institute

76128 Karlsruhe

Germany

 

University of Stuttgart

Geodetic Institute

Geschwister-Scholl-Str. 24D

70174 Stuttgart

Germany

Das Geomagnetische Observatorium Gan (Malediven) wird seit April 2011 betrieben und wurde in Kooperation mit dem Gan Meteorological Office, der ETH Zürich, DTU Space und der Charles Universität in Prag errichtet. Seit 2013 ist es Mitglied des INTERMAGNET-Programms. 2018 trat das GFZ der Kooperation bei und betreut seit dem die Datenkallibrierung.

Lage: Internationaler Flughafen Gan, Addu Atoll, Malediven

Geographische Koordinaten
Breite: 0,70 S,    Länge: 73,15 E,    Höhe: 2m

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  8,55 S    Länge: 145.74 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm, von http://koblizek.ethz.ch/pluck/?file=gan und auf Anfrage.

Kooperationspartner

1) Maldives Meteorological Service Gan

Meteorological Office

Addu Atoll

Maldives

2)  ETH Zürich

Geophysikalisches Institut

Zürich

Schweiz

3) Charles University

Department of Geophysics

Prag

Tschechische Republik

 

 

Observatorium Keetmanshoop
Observatorium

Das Geomagnetische Observatorium Keetmanshoop (KMH) wird seit 2006 in Kooperation von SANSA Space Science Observatory (HMO) und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Keetmanshoop werden kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Namibia

Geographische Koordinaten
Breite: 26,53 S    Länge: 18,10 E    Höhe: 1 065 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 37,19 S    Länge: 87,35 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm

Kooperationspartner

SANSA Space Science
Hermanus
South Africa

Geomagnetisches Observatorium Magadan
Absoluthaus

Das Geomagnetische Observatorium Magadan (MGD) wird seit 2007 in Kooperation vom Institut für kosmophysikalische Forschung und Radiowellenverbreitung (IKIR) und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Magadan werden seit 1966 kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert. Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Russland

Geographische Koordinaten
Breite:  60,20 N    Länge: 151,03 E    Höhe: 610 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  54,47 N    Länge: 138,54 W

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm.

Kooperationspartner

Institute of Cosmophysical Researches and Radio Wave Propagation (IKIR)
Far Eastern Branch
Russian Academy of Sciences
Paratunka
Russia

Das Geomagnetische Observatorium Odessa wird seit 2013 in Kooperation vom Institute of Geophysics der National Academy of Science der Ukraine und dem GFZ  betrieben. Am Observatorium Odessa werden kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert. 

Lage: Ukraine

Geographische Koordinaten
Breite: 46,78 N   Länge: 30,88 E  

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  42,35 N   Länge: 104,11 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage. 

Kooperationspartner

Observatorium Panagyurishte
Hauptgebäude

Das Geomagnetische Observatorium Panagyurishte wird seit 2005 in Kooperation vom National Institute of Geophysics, Geodesy and Geography und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Panagyuriste werden seit 1937 kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Bulgarien

Geographische Koordinaten
Breite: 42,52 N   Länge: 24,18 E   Höhe: 556 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 37,26 N   Länge: 97,53 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm

Kooperationspartner

Geomagnetic Observatory
Panagyuriste
4500 Panagyuriste
Bulgaria

Geomagnetisches Observatorium Paratunka/Petropavlovsk
Absoluthaus

Das Geomagnetische Observatorium Paratunka (PET) wird seit 2009 in Kooperation vom Institut für kosmophysikalische Forschung und Radiowellenverbreitung (IKIR) und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Paratunka (Petropavlovsk) werden seit 1969 kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Russland

Geographische Koordinaten:
Breite:  52,97 N    Länge: 158,25 E    Höhe: 50 m

Geomagnetische Koordinaten:
Breite:  46,68 N    Länge: 131,51 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm. 

Kooperationspartner

Das Geomagnetische Observatorium São Teotónio (STT) wurde 2019 gegründet und ist eine Kooperation zwischen dem Instituto Português do Mar e da Atmosfera (IPMA, Portugal) und dem GFZ. Geomagnetische Feldstärke und Richtung werden kontinuierlich aufgezeichnet.

Lage: Portugal

Geographische Koordinaten
Breite: 37,55 N    Länge: 351,27 E   Altitude: 115 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 30,44 N    Länge: 67,88 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 for 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage. 

Kooperationspartner

Instituto Português do Mar e da Atmosfera

Rua C do Aeroporto

1749-077 Lisboa

Portugal

Geomagnetisches Observatorium Surlari (SUA)
Absoluthaus

Das Geomagnetische Observatorium Surlari des Geologischen Dienstes Rumäniens (Institutul Geologic al Romaniei) wird seit 2009 in Kooperation mit dem GFZ betrieben.
Am Observatorium Surlari werden seit 1949 kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Rumänien

Geographische Koordinaten
Breite: 44,68 N    Länge: 26,25 E    Höhe: 84 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 39,81 N    Länge: 99,60 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm.

Kooperationspartner

Observatorul Geofizic Surlari
8211 Moara Vlsiei - Ilfov
Romania

Das Geomagnetische Observatorium Tristan da Cunha wurde im August 1957 vom Observatório Nacional eröffnet. Seit 2015 wird es in Kooperation mit dem GFZ betrieben. 2019 wurde es ins INTERMAGNET-Programm  aufgenommen.

Lage: Tatuoca Belém, Pará, Brasilien

Geographische Koordinaten
Breite: 1,21 S     Länge: 311,49 E     Höhe: 10m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 1.57 S     Länge:  24.05 E

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Kooperationspartner

http://www.fiumsa.edu.bo/Observatório Nacional - MCT

Rua Gal. José Cristino, 77

Rio de Janeiro

Brasilien

Das geomagnetische Observatorium Neumayer Station III wurde 2009 vom Alfred-Wegener-Institut eröffnet. Die Kalibrierung und Bereitstellung der Daten erfolgt in Zusammenarbeit mit dem GFZ. Am Observatorium werden kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Antarktis

Geographische Koordinaten
Breite: 70,68 S      Länge: 8,28 W    Höhe: 40 m  

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  60,67 S     Länge: 42,39 E   

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-14 für 2020.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm

Kooperationspartner

Alfred-Wegener-Institut
Helmholtz-Zentrum
für Polar- und Meeresforschung
Bremerhaven
Deutschland

Das Geomagnetische Observatorium Vassouras (VSS) wurde 1915 gegründet und wird seit 2014 in Kooperation von Observatório Nacional - MCT und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Vassouras werden kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfelds registriert.
Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Brasilien

Geographische Koordinaten
Breite: 22,4 S    Länge: 316,35 E     Höhe: 457 m  

Geomagnetische Koordinaten
Breite:  13,43 S   Länge: 27,11 E   

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-11 für 2010.  

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage.

Kooperationspartner

Observatório Nacional - MCT
Rio de Janeiro
Brasilien

Geomagnetisches Observatorium Yakutsk
Absoluthaus

Das Geomagnetische Observatorium Yakutsk wird seit 2007 in Kooperation von Yu.G.Shafer Institute of Cosmophysical Research and Aronomy (IKFIA) und dem GFZ betrieben. Am Observatorium Yakutsk werden seit 1931 kontinuierlich Betrag und Richtung des Erdmagnetfeldes registriert. Das Observatorium ist Mitglied des INTERMAGNET-Programms.

Lage: Russland

Geographische Koordinaten
Breite: 62,03 N    Länge: 130,32 E    Höhe: 100 m

Geomagnetische Koordinaten
Breite: 52,63 N    Länge: 162,77 W

Die geomagnetische Koordinaten beziehen sich auf das IGRF-11 für 2010.

Daten:

Daten erhalten Sie auf Anfrage sowie über das INTERMAGNET-Programm. 

Kooperationspartner

Yu.G. Shafer Institute of Cosmophysical Research and Aeronomy (IKIA)
Sibirian Branch Russian Academy of Sciences
Yakutsk
Russia

Kontakt

Jürgen Matzka
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Jürgen Matzka
Geomagnetismus
Lindenstr. 7
Gebäude H 1, Raum 213
14823 Niemegk
+49 33843 624-18
Zum Profil

Kontakt

Wissenschaftler
Dr. Achim Morschhauser
Geomagnetismus
Lindenstr. 7
Gebäude H 1, Raum 103
14823 Niemegk
+49 33843 624-14
Zum Profil