Geomagnetische Observatoriumsdaten

Das Deutsche GeoForschungsZentrum GFZ betreibt und unterstützt geomagnetische Observatorien weltweit und liefert damit einzigartige und wichtige wissenschaftliche Daten für die Erforschung des Erdinneren (Erdkern und Erdmantel) und des erdnahen Weltraums (Ionosphäre und Magnetosphäre), sowie für die Navigation, die Rohstoffsuche und die Überwachung des Weltraumwetters. Für die wissenschaftliche Nutzung werden die Daten im Rahmen von bewährten internationalen Programmen und weltweiten Datenzentren zur Verfügung gestellt, die im folgenden kurz beschrieben sind.

Intermagnet ist ein internationales Programm zur Bereitstellung von qualitätskontrollierten geomagnetischen Observatoriumsdaten über eine Webseite und einen FTP-Server. Die Daten werden auch echtzeitnah zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen zum Beitrag des GFZ zur INTERMAGNET-Zusammenarbeit finden Sie hier.


Das World Data Centre for Geomagnetism (Edinburgh) gibt Zugang zu endgültigen Minuten-, Stunden und Jahresmittelwerten von geomagnetischen Observatorien und ist Teil des vom International Council for Sciences (ICSU) eingerichteten World Data Systems (WDS).


SuperMAG stellt Observatoriumsdaten und Zeitreihen von Magnetometerstationen und Werkzeuge zur Datenbehandlung und Analyse zur Verfügung.


Das Observatorium Niemegk veröffentlicht Monatsberichte mit detaillierten Informationen zur magnetischen Aktivität und zu schnellen geomagnetischen Variationen, wie den sogenannten sudden storm commencements, solar flare efects und bay-Störungen.

Die Bereitstellung von Echtzeit- und Archivdaten für Firmen und staatliche Stellen erfolgt auf Anfrage.  Bei Fragen zur wissenschaftlichen, operationellen oder kommerziellen Nutzung der Daten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kontakt

Jürgen Matzka
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Jürgen Matzka
Geomagnetismus
Lindenstr. 7
Gebäude H 1 , Raum 213
14823 Niemegk
+49 33843 624-18
Zum Profil