Pre-ACT

Pressure control and conformance management for safe and efficient CO2 storage - Accelerating CCS Technologies

Optimierung der Speicherkapazität, Vertrauen in das Verfahren und kostenoptimierter sicherer Speicherbetrieb sind entscheidende Anforderungen an die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CO2). Das Pre-ACT-Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, Betreiber und Regulatoren bei der Implementierung eines Monitoring-Plans sowie bei der Bewertung des Speicherverhaltens zu unterstützen. Dabei kann auf eine breite Grundlage von Erfahrungen aus zahlreichen Speicherprojekten zurückgegriffen werden. Zentrale Beobachtungsgröße zur Bewertung des Speicherverhaltens wird der Reservoirdruck sein, so dass diese Größe, neben weiteren Messdaten (z.B. seismische oder geoelektrische Sektionen) von den Projektpartnern besonders intensiv untersucht wird. Neben der Unterscheidung von Druck- und Sättigungssignalen untersuchen die Projektpartner insbesondere verschiedene Aspekte der Konformität von beobachtetem und prognostiziertem Speicherverhalten. Fallstudien werden die erfolgreiche Anwendung des entwickelten Überwachungs- und Verifikationskonzeptes demonstrieren.

Projektpartner: SINTEF (Koordinator), BGS, GFZ, NORSAR, PML, TNO, Statoil, Shell, Total, Taqa

Gefördert durch den ERA-NET Cofund ACT (www.act-ccs.eu/)

Laufzeit: Juli 2017 – August 2020

Informationen zum Projekt: www.act-ccs.eu/preact/ und www.sintef.no/en/projects/pre-act/