Regionaler Wärmestrom, Temperaturen und geothermische Potential im Norddeutschen Becken

Mit dieser langfristigen Forschungsaufgabe werden der Wärmestrom- und die Temperaturverteilung im Norddeutschen Becken, sowie dessen geothermisches Potential systematisch erfasst, bewertet und hinsichtlich grundlagen- oder anwendungsbezogener Fragestellungen interpretiert. Die Arbeiten hierzu umfassen die Bestimmung von Temperatur-Tiefen-Profilen (Temperatur-Logging), die Bestimmung von thermischen Gesteinseigenschaften (i.e. Wärmeleitfähigkeit) mittels unterschiedlicher Methoden sowie die numerische Auswertung und Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse fließen in die Überarbeitung der deutschen Wärmestromdatenbank sowie in die globale Zusammenstellung der International Heat Flow Commission (IHFC) der IASPEI ein.

  • Fuchs, S., & Balling, N. (2016). Improving the temperature predictions of subsurface thermal models by using high-quality input data. Part 2: A case study from the Danish-German border region Geothermics, 64, 1-14. doi:10.1016/j.geothermics.2016.04.004 GFZPublic
  • Fuchs, S., Balling, N., & Förster, A. (2015). Calculation of thermal conductivity, thermal diffusivity, and specific heat capacity of sedimentary rocks using petrophysical well logs. Geophysical Journal International, 203(3), 1977-2000. doi:10.1093/gji/ggv403 GFZPublic
  • Fuchs, S., & Förster, A. (2010). Rock thermal conductivity of Mesozoic geothermal aquifers in the Northeast German Basin. Chemie Der Erde-Geochemistry, 70(S 3), 13–22. doi:10.1016/j.chemer.2010.05.010 GFZPublic
  • Norden, B., Förster, A., & Balling, N. (2008). Heat flow and lithospheric thermal regime in the Northeast German Basin. Tectonophysics, 460(1-4), 215–229. doi:10.1016/j.tecto.2008.08.022 GFZPublic

Kontakt

Sven Fuchs
Arbeitsgruppenleiter
Dr. Sven Fuchs
Geoenergie
Telegrafenberg
Gebäude A 69, Raum 302
14473 Potsdam
+49 331 288-1713
Zum Profil