SOUND

Seismic Observations for the UNderground Development

Das Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung, Anpassung und Überprüfung neuer Erkundungsmethoden im Untertagebau. Es soll mit Hilfe moderner Processing-, Abbildungs- und Inversionsverfahren die Integration geophysikalischer Vorauserkundung in Bauprozesse wie auch das Monitoring bestehender älterer Gebäude ermöglicht werden. Der Schwerpunkt des Vorhabens liegt dabei auf der tomographischen Auswertung von Vor- und Umfelderkundungsmessungen. Vorfelderkundung (mit Nutzung von Tunnelbohrmaschinen als aktive Quelle) und Umfelderkundung (mit Hilfe breitbandiger seismischer Vibrationsquellen) stellen Datensätze bereit, die dann mit Hilfe von Reflexions-, Oberflächenwellen- und Wellenformtomographie ausgewertet werden. Mit Hilfe dieser Referenzmessungen und Auswertungen werden Auswerteverfahren entwickelt, die geophysikalische und geotechnische Interpretation integrieren und so in einem breiten Spektrum von geotechnischen Fragestellungen anwendbar sind.

Projektdetails

Zuwendungsgeber
BMBF, GEOTECHNOLOGIEN

Laufzeit
01.07.2010 - 30.06.2013