Sektion 4.8: Geoenergie

Effiziente Seismische Exploration und Überwachung geothermischer Reservoire unter Nutzung ortsverteilter faseroptischer DehnungsSensorik entlang Existierender Telekommunikationsinfrastruktur

mehr erfahren

Geothermische Nutzung der Karbonatgesteine im norddeutschen Becken

mehr erfahren

Redefining geothermal fluid properties at extreme conditions to optimise future geothermal energy extraction

mehr erfahren

Systemintegration geothermischer Niedertemperatur-Kraftwerke

Geothermische Niedertemperaturkraftwerke oder Binärkraftwerke bieten eine sehr große Bandbreite in ihrer Einsatzmöglichkeit, der installierten Leistung und auch den möglichen technischen Konzepten. Diese hohe Flexibilität in der Gestaltung ermöglicht eine gute Anpassung an die unterschiedlichsten infrastrukturellen Rahmenbedingungen.

mehr erfahren

Geothermische Fernwärmeversorgung in Berlin

Das übergeordnete Ziel des Forschungsvorhabens besteht in der Entwicklung eines geothermischen Wärmeversorgungkonzeptes für urbane Räume am Beispiel eines Standortes in Berlins. Insbesondere soll der Anstoß zur Integration von Aquiferwärmespeichern in die Berliner Wärmeversorgung gegeben werden.

mehr erfahren

Improving Geothermal System Performance through Collective Knowledge Building and Technology Development

mehr erfahren

Multidisciplinary and multi-context demonstration of Enhanced Geothermal Systems exploration and exploitation techniques and potentials

mehr erfahren

Das aCQurate (accurate CO2 monitoring using Quantitative joint inversion for large-scale on-shore and off-shore storage applications) Projekt beabsichtigt, eine neue Technologie zur quantitativen CO2-Überwachung für große Onshore- und Offshore-Standorte zu entwickeln, z.B. auf dem norwegischen Kontinentalschelf.

mehr erfahren

Tight Geothermal Casing Connections for Axial Stress Mitigation

Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Stabilität und Integrität von geothermischen Bohrlöchern. Um eine effiziente du sicherere Produktion von geothermischen Fluiden zu ermöglichen, ist es unabdingbar, dass der Verbund aus Stahlrohren und Bohrlochzementen über viele Jahre gegeben ist. Gerade in Hochtemperatur-Geothermie treten erhebliche thermische Spannungen auf den verschiedenen Materialen im Bohrloch auf. Die strukturelle Integrität der Bohrlöcher leidet darunter stark.

mehr erfahren

Unseren Energiebedarf werden wir in Zukunft größtenteils aus erneuerbaren Quellen decken. Eine zuverlässige, stabile und günstige Energieversorgung erfordert dafür neben dem oft genannten Netzausbau und Speicherung auch zunehmend die Berücksichtigung systemischer Aspekte und Systemverantwortlichkeit sowohl der Verbraucher als auch der Erzeuger.

mehr erfahren

Die Initiative „Energie System 2050“ untersucht die Integration von wesentlichen Technologieelementen in das Energiesystem und erarbeitet Lösungen, um die teilweise stark fluktuierenden erneuerbaren Energien erfolgreich in die deutsche und europäische Energieversorgung einzubinden.

mehr erfahren

Demonstration of soft stimulation treatments of geothermal reservoirs

Ziel des Projektes ist die Demonstration verschiedener Stimulationsverfahren für eine ökonomische Nutzung gering-durchlässiger geothermischer Reservoire.

mehr erfahren

Optimierung der Speicherkapazität, Vertrauen in das Verfahren und kostenoptimierter sicherer Speicherbetrieb sind entscheidende Anforderungen an die geologische Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CO2).

mehr erfahren

Das Forschungsvorhaben H2_ReacT untersucht grundlegende Aspekte der untertägigen Wasserstoffspeicherung. Ziel ist die Erhebung experimenteller Daten zur Kinetik chemischer Reaktionen und mikrobieller Umsetzungen sowie zu Transportmechanismen des molekularen Wasserstoffs in tiefen geologischen Systemen unter in situ Bedingungen.

mehr erfahren

Cooperation in Geothermal energy research Europe-Mexico for development of Enhanced Geothermal Systems and Superhot Geothermal Systems

Das Projekt GEMex ist eine Kooperation zwischen einem europäischen Konsortium (24 Partner) und einem mexikanischen Konsortium (9 Partner). Im Mittelpunkt von GEMex steht die Erkundung, Charakterisierung und Bewertung zweier geothermaler Systeme im trans-mexikanischen Vulkangürtel. Darüber hinaus werden im Rahmen des Projektes Konzepte für die Standortentwicklung entstehen. GEMex wird vom GFZ koordiniert.

mehr erfahren
Ernst Huenges
Sektionsleiter
Prof. Dr. Ernst Huenges
Geoenergie
Telegrafenberg
Gebäude A 69, Raum 216
14473 Potsdam
+49 331 288-1440
Zum Profil