LENA

Study of the Kinematics and Geodynamics of the Laptev Sea and Eurasian-North American Plate Boundary

Die Grenze zwischen der Europäischen und der Nordamerikanischen Platte verläuft innerhalb Nord-Ost Sibiriens zwischen der Laptev See und dem Okhotskischen Meer. Sie ist eine der am wenigsten bekannte Plattengrenze im globalen tektonischen Puzzle. Weder der Verlauf noch die Bewegung der Plattengrenze sind bekannt. Im Bereich des Trippelpunktes zwischen Eurasischer, Nordamerikanischer und Pazifischer Platte wurden ebenfalls Mikroplatten (Okhotskische Platte, Amurische Platte) vorgeschlagen. In einem ersten Schritt ist geplant, die genaue Lage der Plattengrenze mit Hilfe von geodätischen GPS-Messungen einzugrenzen. Dazu wurde im Jahre 2003 ein GPS-Netz eingerichtet, das z.Zt. aus 12 Punkten besteht. Vier dieser Punkte konnten in 2009 eingemessen werden. Im Juli-August 2010 sollen in einer gemeinsamen Kampagne des GFZ und des Schmidt Instituts Physik der Erde (IPE-Moskau) alle 12 Punkte ausgemessen werden. Arbeiten in dieser Gegend erfordern einen hohen logistischen Aufwand, da die meisten Punkte nur mit einem Helikopter zu erreichen sind. Als relativ preiswerte Ergänzung der bereits eingerichteten schwer zugänglichen Punkte ist die Installation und Ausmessung von 4 neuen auf dem Landweg erreichbaren Punkten im südlichen Bereich der Plattengrenze zwischen Ust-Nera, Susuman und Magadan geplant.