IGS Analysezentrum

Als eines von zehn Analysezentren des Internationalen GNSS Service (IGS) werten wir tagtäglich tausende GNSS-Beobachtungen aus um präzise Stationskoordinaten, Satellitenbahnen, Satellitenuhrkorrektionen sowie Erdrotationsparamter zu bestimmen. Unsere Produktlinien ultra-rapid (verfügbar nach 3-9 Stunden), rapid (verfügbar nach einem Tag) und final (verfügbar nach zwei Wochen) werden derzeit für die Globalen Navigationssatellitensysteme GPS und GLONASS bereitgestellt.

Die Berechnungen erfolgen mit der am GFZ entwickelten EPOS.P8 Software, die den aktuellen geodätischen Standards entspricht. Die hohe Qualität unserer Produkte wird durch die vom IGS Koordinator der Analysezentren vorgenommen Vergleiche und Kombinationen sichergestellt. Von 2003 bis 2007 übernahm das GFZ turnusmäßig diese Aufgabe und erstellte die offiziellen kombinierten IGS Satellitenbahn- und Uhrprodukte.

Referenzen:

  • Gendt, G., Dick, G., Söhne, W., GFZ Analysis Center of IGS – annual report 1998, in: Gowey, K., Neilan, R., Moore, A. (Eds.), IGS 1998 Technical Reports. Jet Propulsion Laboratory, Pasadena, pp. 79–87, 1999.
  • Ferland, R.; Gendt, G.; Schöne, T. (2005): IGS Reference Frame Maintenance, Celebrating a Decade of the International GPS Service - Workshop and Symposium 2004, Berne Workshop & Symposium (Bern 2004).
  • Ge, M.; Gendt, G.; Dick, G.; Zhang, F. P.; Rothacher, M. (2006): A New Data Processing Strategy for Huge GNSS Global Networks. Journal of Geodesy, 80, 4, 199-203. | EDOC: 9535 | Abstract | 10.1007/s00190-006-0044-x |
  • Uhlemann, M.; Rudenko, S.; Nischan, T.; Gendt, G. (2010): GFZ results of the first IGS Data Reprocessing Campaign. IGS Workshop and Vertical Rates Symposium (Newcastle, England 2010).

Kontakt

Arbeitsgruppenleiter
Dr. Benjamin Männel
Geodätische Weltraumverfahren
Telegrafenberg
Gebäude A 17 , Raum 10.21
14473 Potsdam
+49 331 288-2815
Zum Profil
Informatiker
Andre Brandt
Geodätische Weltraumverfahren
Telegrafenberg
Gebäude A 17 , Raum 10.28
14473 Potsdam
+49 331 288-1170
Zum Profil