GNSS für Globale Erdbeobachtung

Gfg² ist ein durch die Europäische Union finanziertes internationales Projekt mit Schwerpunkt auf der Anwendung von GNSS (Globalen Navigationssatellitensystemen) für die Erdbeobachtung allgemein. Innerhalb des Projektes werden neuartige GNSS-Anwendungen für die Erdbeobachtung mit hoher sozialer Signifikanz identifiziert. Die Anwendungsgebiete können in die neun sogenannten Social Benefit Areas (SBA) eingeordnet werden, die die gegenwärtigen großen sozialen Herausforderungen/Probleme der Menschheit adressieren: Naturkatastrophen, Gesundheit, Energie, Klima, Wetter, Ökosysteme, Landwirtschaft, Biodiversität (www.earthobservations.org).

Die zweite Gfg²-Sommerschule wurde vom 1.-3. Juli in Potsdam am GFZ veranstaltet. Mehr als 40 Studenten und 10 Vortragende aus insgesamt 16 Ländern nahmen teil.

Hauptschwerpunkt der Vorträge waren:

  1. GNSS-Grundprinzipien
  2. GNSS Radiookkultation und Anwendungen
  3. Bodengestützte GNSS-Meteorologie und Wettervorhersage
  4. GNSS-Reflektometrie und Anwendungen.

Vortragsmaterial der Sommerschule ist verfügbar (siehe Referenzen).

Wickert J., et al., Material on the 2nd GfG² summer school 2013, available via Jens Wickert

Wickert J., A. Egido, G. Elgered, S. Fuller, M. Gauss, R. Jongman, C. Martin-Puig, P. Monks, Novel GNSS applications for GEEO and GEOSS, Public Report of the GfG2 project, European Union, FP7-ENV-2010 GA No. 265098, pp. 43, 2012.

Gauss, M., GNSS for Global Environmental Earth Observation (GEEO) and GEOSS, Public Report of the GfG2 project, European Union, FP7-ENV-2010 GA No. 265098, 22 p., 2011.

Kontakt

Jens Wickert
Wissenschaftler
Prof. Dr. Jens Wickert
Geodätische Weltraumverfahren
Telegrafenberg
Gebäude A 17, Raum 20.03
14473 Potsdam
+49 331 288-1758
Zum Profil