Halmahera, Indonesien

Gefährdungseinschätzung der seismischen und vulkanischen
Aktivität unter Halmahera

Die Ursache einer ungewöhnlichen seismischen Aktivität in der Jailolo Region auf Halmahera (NE Indonesien) soll in Hinblick auf die potentielle seismische und vulkanische Gefährdung untersucht werden. In 2015-2016 fanden innerhalb kurzer Zeit hunderte Erdbeben statt, einige erreichten die Stärke M5 (GEOFON 2016, 2015 ).

Der Projektpartner in Indonesien ist das BMKG (www.bmkg.go.id), mit dem zusammen ein temporäres seismisches und geodätisches Messnetz, erweitert um zwei gaschemische Messstationen, in der Region aufgebaut werden. Neben der praktischen Fragestellung nach der Gefährdungseinschätzung umfasst das Projekt eine erweiterte Ausbildungskomponente. Am GFZ sind die Sektionen 1.1, 2.1, 2.2 (GIPP), 2.4, und 3.1 an dem Projekt beteiligt. Ansprechpartner: Dr. Claus Milkereit, Dr. Luigi Passarelli Das Auswärtige Amt fördert das Projekt.

Dauer 
2016-2018

Projektverantwortlicher
Dr. Claus Milkereit

Projektpartner
BMKG / Indonesien
GFZ Sektionen 1.1, 2.1, 2.2 (GIPP), 2.4, und 3.1

 

 

Kontakt

Claus Milkereit
Wissenschaftler
Dr. Claus Milkereit
Erdbeben- und Vulkanphysik
Helmholtzstraße 6/7
Gebäude H 7, Raum 107
14467 Potsdam
+49 331 288-1297
Zum Profil
Luigi Passarelli
Wissenschaftler
Dr. Luigi Passarelli
Erdbeben- und Vulkanphysik
Helmholtzstraße 6/7
Gebäude H 7, Raum 303
14467 Potsdam
+49 331 288-28799
Zum Profil