Logo Helmholtz-Zentrum "Deutsches Geoforschungszentrum"

COSONOStRA

CO2-SO2-NOx-Stimulated Rock Alteration


Das interdisziplinäre Vorhaben „COSONOStRA – CO2-SO2-NOx-Stimulated Rock Alteration“ will die chemischen, mineralogischen, petrophysikalischen und petrochemischen Prozesse, der Einwirkung von industriell abgetrenntem Kohlendioxid auf potentielle Speicher- und Deckgesteine untersuchen. Es werden grundlegende Daten für aussagekräftige Modellierungen hinsichtlich des Langzeitverhaltens natürlicher Mineralphasen und Formationswässer bei der Einlagerung von Kohlendioxid erarbeitet. Bei den Experimenten wird bezüglich der Verunreinigungen im CO2 die ganze Bandbreite der bei verschiedenen industriellen Verfahren anfallenden Konzentrationen an Sauerstoff, Schwefel- und Stickoxiden berücksichtigt. In einem Teilprojekt werden die chemischen Reaktionen wie z. B. mineralogische und chemische Alterationsprozesse und in einem weiteren Teilprojekt die dadurch hervorgerufenen petrophysikalischen Veränderungen der Speicher- und Deckgesteine untersucht.

zurück nach oben zum Hauptinhalt