MORE - Mofette Research

Beschreibung:

Mofetten im Egergraben sind Gasemissionsstellen, an denen CO2 entlang von Wegsamkeiten aus dem Erdmantel bis zur Erdoberfläche aufsteigt und so natürliche Fenster für magmatische/vulkanische Prozesse in der Tiefe bieten. Das ICDP-Projekt "Drilling the Eger Rift: Magmatic fluids driving the earthquake swarms and the deep biosphere" bietet eine einzigartige Möglichkeit, die Wechselwirkungen zwischen Fluiden und seismischen Schwarmbeben zu untersuchen.

Das Hauptziel der vorgeschlagenen Forschung an Mofetten im Egergraben ist es, den geo-physikalischen Zusammenhang zwischen Fluideigenschaften und Erdbeben zu klären. Aufsteigende Mantelfluide werden entlang eines vertikalen Profils aus einer Tiefe von einigen hundert Metern bis an die Oberfläche verfolgt. Eine solche Gradientenanordnung liefert Hinweise auf den Ursprung zeitlicher Variationen, die sich auf (i) die Beimischung von Krusten- zu Mantelfluiden, (ii) das Öffnen von Störungen und (iii) die Freisetzung von Wasserstoff während eines seismischen Ereignisses mit anschließender Methanbildung beziehen.


Projektinformationen

Projektlaufzeit: 2019 - 2020/2021

Finanzierung: DFG/GFZ

Link: -

Kontakt

Wissenschaftler
Dr. Martin Zimmer
Anorganische und Isotopengeochemie
Telegrafenberg
Gebäude B, Raum 326
14473 Potsdam
+49 331 288-1470
Zum Profil
Wissenschaftler
Dr. Samuel Niedermann
Anorganische und Isotopengeochemie
Telegrafenberg
Gebäude B, Raum 321
14473 Potsdam
Zum Profil