Röntgendiffraktometrie Analyse (RDA)

Die Röntgendiffraktometrie Analyse ist eine Methode, bei der ein Röntgenstrahl auf eine pulverisierte Gesteinsprobe gerichtet wird, wobei die Strahlen in Abhängigkeit der Kristallstruktur der Minerale im Gestein unterschiedlich gebeugt werden. Die einzelnen Minerale können dann mit Hilfe von Beugungsbildern ausgewertet werden.

Die Methode wird zur Bestimmung des Mineralbestands im Gesamtgestein genutzt. Sie wird an nicht-orientierten Pulverpräparaten (Korngrössen <62 μm für qualitative Mineralanalysen, <10 μm für quantitative Mineralanalysen) oder an orientierten Texturpräparaten (Tonmineralanalysen <2 μm) durchgeführt. Die PANalytical Empyrean RDA kann zusätzlich mit einer speziellen Feuchtekammer ausgestattet werden, welche in-situ Analysen von Gestein bei sich ändernder Temperatur und/oder Feuchtigkeit ermöglicht.

 

Ausstattung: PANanlytical Empyrean Röntgendiffraktometer (Foto 2)

  • Theta-Theta Goniometer
  • 2 kW Röntgengenerator
  • Cu Kalpha Röntgenröhre
  • Variable Blenden
  • Probenwechsler
  • Temperatur/Feuchtekammer
  • Software: HighScore, BGMN/Profex/AutoQuan

Ausstattung: Bruker-AXS D8 Röntgendiffraktometer (Foto 3)

  • Theta-Theta Goniometer
  • 2 kW Röntgengenerator
  • Cu Kalpha Röntgenröhre
  • Laser-Video System
  • Euler Wiege, Göbel Spiegel
  • Software: EVA, BGMN/Profex/AutoQuan

 

Informationen zur Antragsstellung von Analysen und den allgemeinen Vertragsbedingungen entnehmen Sie bitte den nachstehenden PDF's (nur in Englisch verfügbar):

Kontakt

Anja Maria Schleicher
Wissenschaftlerin
Dr. habil. Anja Maria Schleicher
Anorganische und Isotopengeochemie
Telegrafenberg
Gebäude B, Raum 327
14473 Potsdam
+49 331 288-1426
Zum Profil