Taucher

Förderung der Grundlagenforschung zur festen Erde

Das GFZ koordiniert ein großes geowissenschaftliches Infrastrukturprojekt von Horizon Europe, das mehr als 150 Zugangspunkte für Geodaten sowie Programmier-Lösungen für Hochleistungsrechner vereint.

Mehr erfahren
Skizze künftiges GeoLab

GeoLaB: Zukunft mit Geothermie

KIT, GFZ und Forschungspartner errichten den weltweit ersten Untertage-Reservoir-Simulator für die Erforschung der Tiefengeothermie.

Mehr erfahren
Vier Personen stehen im Hörsaal mit dem Rücken zum Publikum. Niels Hovius und Susanne Buiter halten ihre Blumensträuße.

Feierliche Amtseinführung der neuen GFZ-Vorständin Susanne Buiter

Feierliche Amtsübergabe an die neue GFZ-Vorständin Susanne Buiter durch die Kuratoriumsvorsitzende Oda Keppler, den Helmholtz-Präsidenten Otmar Wiestler und Interims-Vorstand Niels Hovius.

Mehr erfahren
Drei Männer: Bruno Merz + 2 Personenen von der Internationalen Vereinigung für Hydrologie

Bruno Merz mit der "Volker-Medaille" der International Association of Hydrological Sciences in Montpellier ausgezeichnet

Bruno Merz wurde mit der "Volker-Medaille" der International Association of Hydrological Sciences in Montpellier ausgezeichnet.

Mehr erfahren
Nächtliche Straße mit gedimmten Straßenlaternen.

Christopher Kyba mit „Leon Gaster Award“ geehrt

Der „Leon Gaster Award“ für Christopher Kyba ehrt „die beste Arbeit über Lichtanwendungen“, die 2021 in der Zeitschrift „Lighting Research & Technology“ veröffentlicht wurde.

Mehr erfahren
Sandiges Relief, Berge mit blauem Himmel

Welche Kräfte bestimmen über die Höhe von Gebirgen?

Welche Kräfte bestimmen über die Höhe von Gebirgen? Kommt drauf an, sagen Wissenschaftler und schlagen im Journal Nature ein neues Klassifizierungsschema dafür vor.

Mehr erfahren
Gruppenfoto der Teilnehmenden des GFZ

GFZ erfolgreich beim AOK Firmenlauf Potsdam 2022

Beim AOK Firmenlauf Potsdam läuft sich das 60-köpfige Team „GFZ runners“ auf das Podium: Mit mehr als 2500 anderen ging es 5,2 Kilometer durch den Park Sanssouci. Herzlichen Glückwunsch allen!

Mehr erfahren
Dirk Scherler vor beigen Hintergrund

W2 Professur für Dirk Scherler an der Freien Universität Berlin

Dirk Scherler hat den Ruf auf eine W2-Professur für Kosmogene Nuklide an der Freien Universität Berlin angenommen.

Mehr erfahren
Eine Gruppe von Menschen steht um die Flagge des Diversity Day versammelt - im Säulenforum auf dem Telegrafenberg

Wissenschaft braucht Vielfalt

Wissenschaft braucht Vielfalt! Das ist unsere Botschaft zum 10. Diversity-Tag. Wir zeigen: Forschung auf dem Telegrafenberg ist divers und setzen ein Zeichen für mehr Vielfalt, die wir ermöglichen und gestalten wollen.

Mehr erfahren
Alle Teilnehmer des Treffens in einem Raum nebeneinander

Austauschgespräche mit Deutsch-Kasachischer Universität

Austauschgespräche mit Deutsch-Kasachischer Universität: Stärkung und Ausbau der Kooperationsbeziehungen im Bereich der Forschung, des „Capacity Building“ und in der Politikfeldberatung angestrebt.

Mehr erfahren
zurück nach oben zum Hauptinhalt