Dendrochronologie und Klimarekonstruktion

Wie speichern Bäume Informationen über das Klima?

Der Labortag „Dendrochronologie und Klimarekonstruktion“ beschäftigt sich mit der Forschung und Lehre der Dendrochronologie. Die Schülerinnen und Schüler werden praxisorientiert an diese Thematik herangeführt und bekommen authentische Einblicke in die Gelände-und Forschungsarbeit unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Nach einer theoretischen Einführung erfolgt eine praktische Arbeitsphase, in der die Schülerinnen und Schüler die grundlegenden Abläufe in der dendrochronologischen Forschung kennenlernen und einzelne Arbeitsschritte selbstständig durchführen. Im Anschluss werden die Ergebnisse ausgewertet und die Möglichkeit der Rekonstruktion des Klimas anhand der Baumringbreiten diskutiert. Der Labortag endet in einer offenen Gesprächsrunde zum Klimawandel.

Der Labortag findet in englischer Sprache statt. Die maximale Gruppenstärke ist auf 12 Schülerinnen und Schüler begrenzt.
Fachlicher Schwerpunkt: Geographie und Biologie
Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Sek. II

zurück nach oben zum Hauptinhalt