Prof. Muluneh wird mit einem Georg-Forster-Forschungsstipendium in der Sektion Geodynamische Modellierung forschen

Prof. Dr. Ameha A. Muluneh wird im Rahmen eines Georg-Forster-Forschungsstipendium als Gastwissenschaftler ein Jahr lang am GFZ forschen. Das Georg-Forster-Forschungsstipendium erhalten überdurchschnittlich qualifizierte Wissenschaftler:innen. Damit ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung erfahrenen Wissenschaftler:innen aus Entwicklungs- und Schwellenländern sechs bis 18-monatige Forschungsaufenthalte in Deutschland.

Am GFZ wird Prof. Muluneh in der Sektion 2.5 Geodynamische Modellierung forschen. Er wird sich mit der Dynamik der Deformation im nördlichsten Teil des Ostafrikanischen Grabenbruchs in seinem Forschungsvorhaben befassen und der Frage nachgehen, wie sich die drei großen Riftarme des Äthiopischen Rifts, des Roten Meeres und des Golfs von Aden in der Afar Region miteinander verbinden. Dazu wird Prof. Muluneh GNSS Daten und geodynamische Modellierung kombinieren. Das Forschungsvorhaben wird auch Aspekte aufgreifen, die wiederum für Fragestellungen zu Erdbeben und Geothermie von hoher Relevanz sind.

Muluneh ist spezialisiert auf geologische und geophysikalische Methoden zur Untersuchung von Riftdynamik. Er lehrt an der Addis Ababa University Tektonophysik, Strukturgeologie und Paläomagnetismus. Im letzten Jahr wurde ihm der "AGU Africa Award for Research Excellence in Earth Science" verliehen.

Das Georg-Forster Forschungsstipendium zielt auch darauf ab, wissenschaftliche Kontakte langfristig aufzubauen. Verbunden mit dem Stipendium ist deshalb unter anderem eine umfangreiche Alumni-Förderung nach erfolgreichem Abschluss des Forschungsaufenthalts, so insbesondere die Pflege und Förderung der Kontakte mit Kooperationspartnern in Deutschland während der gesamten wissenschaftlichen Karriere. Finanziert wird das Forschungsstipendien-Programm durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Weitere Meldungen

Hannes Hofmann nimmt W1-Professur ,,Reservoir Engineering“ an der Technischen Universität...

Prof. Dr. Mahdi Motagh wird Mitglied des Editorial Boards der renommierten Zeitschrift...

Start neuer digitaler Weiterbildungsformate in der Satelliten-Fernerkundung

‚Nachtlichter‘ Bürgerwissenschaftskampagnen erfolgreich beendet

PD Dr. Wolfgang Graf zu Castell ist neuer Direktor des Departments „Daten- Information-...

Start einer Geothermie-Erkundungsbohrung in Adlershof

Physiklaborant Robert Peksa als Bundesbester von der IHK ausgezeichnet

Genauere Abschätzung erwartbarer Hochwasserschäden

Pauline Gayrin wurde mit dem "2021 Virtual Outstanding Student and PhD candidate...

Doris Dransch wurde in den „Ausschuss für Wissenschaftliche Bibliotheken und...