Meldungen

Personalia | Professur an der Universität Teheran für Harald Schuh

Professur an der Universität Teheran für Harald Schuh

08.02.2017: Schon seit vielen Jahren gibt es erfolgreiche Kooperationen zwischen dem GFZ und Partnern aus dem Iran. Zahlreiche Doktorandinnen, Doktoranden und Postdocs aus dem Iran haben bereits am GFZ geforscht. Während des Besuchs einer GFZ-Delegation an der Universität von Teheran wurde im Juni 2015 ein Memorandum of Understanding zwischen dem GFZ und der Universität Teheran unterzeichnet, in dem eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit vereinbart wurde. Die Universität Teheran hat nun Harald Schuh die Würde eines Adjunkt Professors verliehen.

Harald Schuh ist Direktor des Departments Geodäsie und Leiter der Sektion Geodätische Weltraumverfahren am GFZ. Er hat bereits eine Professur „Satellitengeodäsie“ an der Technischen Universität Berlin inne. Seit 2015 ist er außerdem Präsident der International Association of Geodesy (IAG) und Mitglied des Exekutivkomitees der International Union of Geodesy and Geophysics (IUGG).

Die neue Professur ist im Bereich Ingenieurwesen angesiedelt, zu dem an der Universität Teheran auch die Geodäsie gehört. Vorerst ergibt sich keine reguläre Lehrtätigkeit, für 2018 ist jedoch ein Workshop „Geodäsie und Geophysik“ an der Universität Teheran geplant, mit Beteiligung weiterer Kolleginnen und Kollegen des GFZ. (ak)

Weitere Meldungen

Natürliche „Batterien“ machten Mars organisch

Hotspot Vulkanismus in Grönland

Grundsteinlegung für Laborneubau

Personalia | Antoine Jacquey erhält Helmholtz-Doktorandenpreis 2018

Wie viel Schutt liegt auf Gletschern?

Personalia | Arthur-Holmes-Medaille für Jean Braun

FAIRe Daten in den Geowissenschaften

GRACE-FO nimmt Datenerfassung wieder auf

Bericht | Erste internationale Konferenz zur Kombination neuartiger...

Mikrobeben-Serie vor einem Erdbeben in der Nähe von Istanbul als Frühwarnzeichen?