Meldungen

Personalia | Alexander Rudloff ist neuer IUGG Generalsekretär

Dr. Alexander Rudloff (Foto: privat).

Alexander Rudloff , Referent im GFZ-Vorstandsbereich, ist in Montreal, Kanada, zum neuen Generalsekretär der Internationalen Union für Geodäsie und Geophysik (IUGG) gewählt worden. Mit dem Ende der IUGG-Generalversammlung am 17. Juli endet die Amtsperiode seines Vorgängers, Alik Ismail-Zadeh vom Karlsruher Institut für Technologie KIT. Das Büro der IUGG befindet sich bereits seit 2013 am GFZ in Potsdam.

Der promovierte Geophysiker Rudloff (54) ist seit vielen Jahren im internationalen Forschungsmanagement und in zahlreichen Gremien tätig. So war er Mitglied des Projektmanagementteams für das deutsch-indonesische Tsunami-Frühwarnsystem GITEWS und Projektmanager für den Forschungsbereich Erde und Umwelt der Helmholtz-Gemeinschaft. Von 2003 bis 2015 bekleidete er das Amt des Schatzmeisters der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft.

Die Amtszeit des IUGG-Generalsekretärs beträgt vier Jahre. Das ist auch der Zeitraum bis zur nächsten Generalversammlung. Diese wird, das wurde ebenfalls jetzt in Montreal entschieden, im Jahr 2023 in Berlin stattfinden. Die Bundeshauptstadt hatte sich gegen Athen durchgesetzt. Für Berlin geworben hatte ein Team unter der Leitung von Harald Schuh, Direktor des Departments Geodäsie am GFZ. Unterstützt wurde die Bewerbung vom Internationalen Büro des GFZ und von 'Research in Germany', einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Der Vorstandsvorsitzende des GFZ, Reinhard Hüttl, gratulierte allen Beteiligten zum „großartigen Teamerfolg“ und wünschte Alexander Rudloff viel Erfolg in seiner neuen Aufgabe. „Die IUGG-Tagung in Berlin wird gewiss eine große logistische Herausforderung, aber sie wird zugleich Gelegenheit sein, die einzigartige Konzentration geowissenschaftlicher Kompetenz in der Region Berlin-Brandenburg einem internationalen Fachpublikum zu zeigen“, sagte Hüttl. Zur diesjährigen Generalversammlung waren rund 4.000 Delegierte aus zahlreichen Ländern nach Montreal gereist. (jz)

Weitere Meldungen

Weiterer ERC Grant geht an das GFZ Taylor Schildgen erhält 1,9 Millionen Euro...

Personalia | Zahlreiche Auszeichnungen für GFZ-WissenschaftlerInnen auf der...

Personalia | Sophia Walther erhält Ernst-Reuter-Preis der Freien Universität Berlin

Runder Tisch für Daten

GFZ-Ausgründung DiGOS gewinnt Innovationspreis Berlin Brandenburg

Personalia | Kate Maher von der Stanford University wird nächste Helmholtz International...

GFZ ist Partner im BMBF-geförderten Projekt „open-access.network“

Personalia | Sascha Brune wird Leitung der Sektion Geodynamische Modellierung übertragen

Auftakt zu einem neuen Forschungsgebiet?

lllegaler Sandabbau im Mekong-Delta